Mittwoch , 5 Oktober 2022
defa
Home » Sehenswürdigkeit » 19 neue Tourismusprojekte in Isfahan

19 neue Tourismusprojekte in Isfahan

Insgesamt 19 tourismusbezogene Projekte sollen werden in August 2022 in der zentralen Provinz Isfahan in Betrieb genommen, sagte der Tourismuschef der Provinz. Die Projekte umfassen Öko-Lodges, Touristenkomplexe, traditionelle Unterkunftszentren und eine Tourismusfarm in verschiedenen Städten der Provinz, sagte Alireza Izadi am Mittwoch.

Ein Budget von 1,8 Billionen Rial (6 Millionen US-Dollar) wurde für die Projekte bereitgestellt, die in Zusammenarbeit mit dem Privatsektor durchgeführt wurden, fügte der Beamte hinzu.

Es wird geschätzt, dass die Projekte bei ihrer Einweihung über 230 Beschäftigungsmöglichkeiten schaffen werden, stellte er fest.

Durchdrungen von einer reichen Geschichte, war Isfahan einst ein Knotenpunkt des internationalen Handels und der Diplomatie im Iran und ist heute aus guten Gründen eines der beliebtesten Touristenziele des Iran.

Es ist voll von vielen architektonischen Wundern wie unvergleichlichen islamischen Gebäuden, Basaren, Museen, persischen Gärten und von Bäumen gesäumten Boulevards. Es ist eine Stadt, in der man spazieren gehen, sich in seinen erstaunlichen Basaren verlieren, in wunderschönen Gärten verweilen und Leute treffen kann.

Die antike Stadt ist nicht nur für die Fülle an großen historischen Brücken bekannt, sondern auch für ihren „lebensspendenden Fluss“, den Zayandeh-Rood, der der Stadt seit langem eine ursprüngliche Schönheit und Fruchtbarkeit verleiht.

Isfahan trägt seit langem den Spitznamen Nesf-e-Jahan, was mit „halbe Welt“ übersetzt wird; was bedeutet, dass es relevant ist, die halbe Welt zu sehen. In ihrer Blütezeit war sie mit fast einer Million Einwohnern auch eine der größten Städte der Region.

Die kühlen blauen Kacheln der islamischen Gebäude von Isfahan und die majestätischen Brücken der Stadt bilden einen perfekten Kontrast zu der umgebenden heißen, trockenen iranischen Landschaft.

Der riesige Imam-Platz, besser bekannt als Naghsh-e Jahan-Platz ist einer der größten der Welt (500 x 160 m) und ein majestätisches Beispiel für Stadtplanung. Der im frühen 17. Jahrhundert erbaute, zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Platz ist mit den interessantesten Sehenswürdigkeiten in Isfahan gespickt.

 

Check Also

Zwischen Sprachgenealogie und Sprachkontakt: Hybride bzw. Erb-/ Lehnwortpaare des Deutschen und Persischen | Teil I

Sara Rahmani [1] | Einleitung Die natürlichen Sprachen der Welt sind mindestens in zweierlei Hinsicht miteinander …

Workshop: Die Kunst der persischen Kalligraphie

Für alle Liebhaber der persischen Kalligraphie bietet sich ein Workshop mit dem Künstler Afshin Zakeri …

Buchpräsentation: Himmelsleiter – Neuer Historienroman von Stefan Piasecki

Neuerscheinung!  Buchpräsentation mit Lesung aus dem neuen Historienroman „Himmelsleiter“ von Stefan Piasecki des Autors von …

Die Kunst der iranischen Kinderbuchillustration

Die Kinderbuchillustration gehört zweifelsohne zu den wichtigen Künsten, wenn es um Bücher geht und vor …

Workshop: Iranische Kunst – Das Band der Liebe und der Erkenntnis

Seien Sie dabei, wenn die Künstlerin Fatameh Yavari über  das Band der Liebe und der …

Ein Streifzug durch die Welt von Hafis und Goethe

Rezitation von Gedichten aus den Diwanen von Hafis und Goethe auf der Frankfurter Buchmesse 2022. …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.