Mittwoch , 6 Juli 2022
defa
Home » Sehenswürdigkeit » Ali ibn Mahziyar Mausoleum – Azham-Palast
Foto: Mohammad Reza Dehdari (Fars News Agency 2010)

Ali ibn Mahziyar Mausoleum – Azham-Palast

Ali ibn Mahziyar al-Ahwazi ad-Dawraqi (persisch: علي بن مهزيار) gilt als ein Heiliger aus dem 3. Jh. n.d.H. und stammt aus Ahwaz im Iran. Er war Gefährte von mindestens fünf der Zwölf Imame (a.) (nach anderen bis zu sechs).

Mahziyar wurde in Hendidschan geboren, aber da Hendidschan ein Vorort von Doraq (heute Schadegan) war, wurde er als Einwohner von Doraq bezeichnet. Sein Vater war Christ, der zusammen mit seinem Sohn den Islam angenommen hat.

Bereits in jungen Jahren schloss Mahziyar sich Imam Musa al-Kathim (a.) an und erlebte im hohen Alter Imam Hasan al-Askari (a.) mit. Von ihm stammen zahlreiche Informationen über die Ahl-ul-Bait (a.), darunter auch die Information, dass sie mehrere Sprachen beherrschten, ohne dass sie diese je erlernen mussten. Ali Ibn Mahziyar hat einige Bücher verfasst, in denen er die Überlieferungen der Ahl-ul-Bait (a.) gesammelt hat. Scheich Saduq greift in seinem „Was für den Rechtsgelehrten unerreichbar ist“ [man la yahdhuruhu-l-faqīh /من لا يحضره الفقيه ] darauf zurück.

Er gilt als verlässlicher Überlieferer [rawi] von 437 bekannten Überlieferungen von Imam Ali al-Hadi al Naqi (a.) und Imam Hasan al-Askari (a.). Zudem soll ihm die Ehre zuteil geworden sein, in Mekka auch Imam Mahdi getroffen zu haben. Er war Vertreter der Imame, vor allem in Ahwaz.

Der Zeitpunkt seines Dahinscheidens ist unbekannt. Aber er hinterließ ein sehr umfangreiches Werk.

Sein Mausoleum in Ahwaz ist eine lokale Pilgerstätte. Er wird unter anderem in dem Lied Selam Fermande erwähnt.

http://www.eslam.de/begriffe/a/ai/ali_ibn_mahziyar.htm

 

Check Also

Was läuft in den Teheraner Kunstgalerien?

Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Ausstellungen in den Kunstgalerien in Teheran: Die …

Moritz Rinkes Theaterstück „Wir lieben und wissen nichts“ auf Persisch erschienen

Das Stück „Wir lieben und wissen nichts“ des deutschen Dramatikers Moritz Rinke ist auf Persisch …

Iran gibt die Shortlist für den Hans-Christian-Andersen-Preis 2024 bekannt 

Der Children’s Book Council of Iran hat am Dienstag seine Shortlist für den Hans-Christian-Andersen-Preis 2024 …

„Selbstbildung, Gesellschaftsumschaffung und Zivilisationsherausbildung“ im postrevolutionären Iran

Eine Überblicksdarstellung der „Erklärung des zweiten Schritts der Revolution“ von Ajatollah Khamenei mit abschließendem Augenmerk …

Homo Politicus | 5. Abend der Philosophie

Das Al-Mustafa Institut lädt am 1. Juli 2022 zum fünften Abend der Philosophie ein, mit …

Gründungsgeschichte des Faches „Iranistik“ an der Universität Heidelberg

Omid Sadeghi Seraji  Als ein selbständiges Studienfach ist „Iranistik“, unter dieser offiziellen Bezeichnung, erst im …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.