Donnerstag , 2 Februar 2023
defa
Home » Veranstaltungen » Buchbesprechung: Irrenhaus der Freiheit mit Hamid Reza Yousefi

Buchbesprechung: Irrenhaus der Freiheit mit Hamid Reza Yousefi

Am 12. Oktober 2021 erschien die Autobiographie des Psychologen Hamid Reza Yousefi im Lau Verlag und regt zum Nachdenken an.
Wir freuen uns, den Autor des neu erschienenen Buches Irrenhaus der Freiheit zu einer Buchbesprechung  begrüßen zu dürfen und laden gerne zur Teilnahme ein.

Samstag, 23.10.2021   12-13 Uhr            Autorengespräch
Irrenhaus der Freiheit
Mein Weg zwischen den Kulturen
Prof. Dr. Hamid Reza Yousefi
Frankfurter Buchmesse 2021
Halle 4.0/D.98 – Iran

In seiner aufrüttelnden Autobiografie betrachtet ¬Hamid Reza Yousefi Deutschland durch das Denkfenster eines transkulturell geschulten Psychologen. Er führt ein in seine Kindheit und in Etappen seiner dramatischen Entwicklung im Iran und in Deutschland. Yousefi skizziert ein völlig neues Bild des Iran, in dem keine Mullahs mit Knüppeln in der Hand herrschen. Er räumt mit festgefahrenen Vorurteilen auf. Unsere Medienmaschinerie ist nach Yousefi voller Iranfeindbilder. Yousefi zeigt, wer wir sind. Seine Diagnose ist hart: Wir leben in einer erregten und streitlustigen Gesellschaft mit selbstgerechten Eliten, die glauben, die alleinigen Hüter der Menschenrechte und Freiheit zu sein.

»Mit Leib und Seele habe ich versucht, privat und in wissenschaftlicher Hinsicht Brücken zwischen Deutschland und dem Iran zu bauen, obschon ich immer wieder erfahren musste, wie aufreibend und teilweise vergeblich solche Versuche sind.« Hamid Reza Yousefi

Hamid Reza Yousefi
geboren 1967 in Teheran/Iran, ist Professor für Psychologie der Kommunikation und interkulturelle Philosophie. Er ist Psychologischer Psychotherapeut mit Schwerpunkt »Sucht«. Yousefi lebt seit 32 Jahren in Deutschland und ist Gründungspräsident des »Instituts zur Förderung der Interkulturalität« und Herausgeber des »Jahrbuchs Psychotherapie«. Studiert hat er in Trier Philosophie, Pädagogik und Psychologie, wo er in Philosophie promoviert wurde, habilitiert hat er sich in Koblenz. Seine Arbeitsgebiete umfassen Psychotherapiewissenschaft, stützende Psychotherapie und Grundfragen der Ethik, Menschenrechte und Toleranz. Seine neueren Publikationen sind »Perspektive für eine globale Philosophie«, »Kampfplätze des Denkens«, »Psychotherapiewissenschaft im 21. Jahrhundert: Zur Notwendigkeit einer kontextuellen Psychotherapiepraxis« und »Hermeneutik der Kulturen und ihr Einfluss auf das Unbewusste«.

Irrenhaus der Freiheit
Mein Weg zwischen den Kulturen
Hamid Reza Yousefi
Klappenbroschur, 12. Oktober 2021
Seiten: 312 mit 14 s/w Illustrationen; Format: 13,9 x 21,7 cm
ISBN: 978-3-95768-230-7

 

 

 

 

 

Check Also

Die Islamische Revolution im Iran und der Kampf um die Souveränität

Dr. Markus Fiedler | Eine große Errungenschaft der Islamischen Revolution im Iran von 1979 ist …

Frauen glänzen in der wissenschaftlichen Forschung

Von Mehdi Garshasbi | Iranische Frauen haben bewiesen, dass sie einen großen Beitrag zum Fortschritt …

Iran auf dem Weg zur Weltmacht in Forschung und Wissenschaft?

Dr. Markus Fiedler | Wenn in deutschen „Qualitätsmedien“ vom Iran die Rede ist, so fallen immer …

Das irakische Stück „Amal“ erzielt einen großen Sieg beim Fadschr-Theaterfestival

Das irakische Stück „Amal“ war der große Gewinner des 41. Internationalen Theaterfestivals Fadschr, und erhielt …

Beginn der Feierlichkeiten zum 44. Jahrestag des Sieges der Islamischen Revolution in Iran

In Iran haben ab dem heutigen Mittwoch (1.Febr. 2023) die 10-tägigen Feierlichkeiten zum 44. Jahrestag …

Zoroastrier feiern Sadeh-Fest des Feuers und Lichts

Zoroastrier feiern Feuer und Licht im Mittwinterfest Am Montagabend feierten Gruppen iranischer Zoroastrier die Bedeutung …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.