Montag , 15 August 2022
defa
Home » Iran » Persönlichkeiten » Chadidscha Thaqafi – Ehefrau von Imam Chomeini

Chadidscha Thaqafi – Ehefrau von Imam Chomeini

Chadidscha Thaqafi (persisch: خديجه ثقفي) war die Ehefrau von Imam Chomeini. Sie wurde auch Batul genannt.

Sie war die Tochter von Mirza Mohammad Thaqafi und eine Schülerin von Ayatollah Hairi. Sie ging 1929 die Ehe mit Imam Chomeini ein. Sie lebte ca. 70 Jahre mit ihm in Ehe, aus der fünf Kinder entsprangen: Mustafa und Ahmad, die ebenfalls Geistliche waren und drei Töchter.

Chadidscha Thaqafi war es, die ihrem Sohn Ahmad Chomeini riet, sich nach dem Ableben von Imam Chomeini aus der Politik zurückzuziehen, um nicht durch seinen Namen unbeabsichtigt Vorteile zu erhalten. Sie galt als überzeugte Anhängerin des Statthalterschaft der Rechtsgelehrten [wilayat-ul-faqih] und Unterstützerin der Nachfolge ihres verstorbenen Ehemannes durch Imam Chamene’i. Sie lebte ein Leben in Zurückgezogenheit in ihrem gemeinsamen Haus in Teheran.

Frau Thaqafi hatte in ihrem Testament den Wunsch geäußert, neben ihrem Mann im Imam Chomeini Mausoleum beigesetzt zu werden, was ihr erfüllt wurde. Ihr Ritualgebet für Verstorbene wurde von Imam Chamene’i geleitet.

http://www.eslam.de/begriffe/t/thaqafi_chadidscha.htm

Check Also

Rosenfest am Rosenanger (Frohnau)

„Rose und Nachtigall“ – Großes Musik- und Literaturprogramm Das 1. Rosenfest am Rosenanger in Frohnau …

„Tod im Salz“ erzählt von der iranischen, deutschen Forschung an einer mysteriösen alten Mine

Ein neues Buch mit dem Titel „Death in Salt: An Archaeological Research in Iran“ wurde …

Bedeutung und Segen des Pilgerbesuches

Es ist wieder Muharram und wir betrauern den Märtyrertod von Imam Husain (F) und seinen …

Warum Koranverbrennungen nicht straffrei bleiben dürfen

Dr. Markus Fiedler | Die Koranverbrennung in Hamburg Am letzten Samstag, den 6.8.2022, fand vor …

Was läuft in Teheraner Kunstgalerien – August II

Eine große Sammlung von Typografie-Postern über Muharram von Mehrdad Musavi, Hadi Moezzi, Ehsan Moradi, Hamed …

Komplementäre und alternative Medizin – Iran erster Stelle in Westasien

Der Iran hat in Westasien für die Entwicklung in der Komplementär- und Alternativmedizin im Jahr …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.