Samstag , 13 August 2022
defa
Home » Sehenswürdigkeit » Das Grab von Esther und Mordechai – Jüdische Pilgerstätten im Iran

Das Grab von Esther und Mordechai – Jüdische Pilgerstätten im Iran

Das Mausoleum von Esther und Mordechai befindet sich der Vorstellung iranischer Juden in Hamadan und es gilt als wichtigste Pilgerstätte der Juden im Iran.

Nach Vorstellung der Juden handelt es sich um das Grab der Esther und ihres Cousins Mordechai. Nach alternativen Vorstellungen ist das Grab der beiden im Libanon. In jenem Fall wäre das Grab hier möglicherweise dasjenige der Frau Yazdegerd I. namens Esther.

Auch außerhalb der Mausoleums gibt es einige Gräber von Juden.

Das Grab von Esther und Mordechai (persisch بقعه استر و مردخای) ist traditionell der Ort in der iranischen Stadt Hamadan, an dem die Achämeniden-Königin Esther und Frau von Xerxes I. und ihr Cousin und Adoptivvater Mordechai begraben sein sollen.

Auf der nationalen Denkmalsliste des Iran ist es mit der Nummer Nr. 291 registriert.

Check Also

Rosenfest am Rosenanger (Frohnau)

„Rose und Nachtigall“ – Großes Musik- und Literaturprogramm Das 1. Rosenfest am Rosenanger in Frohnau …

„Tod im Salz“ erzählt von der iranischen, deutschen Forschung an einer mysteriösen alten Mine

Ein neues Buch mit dem Titel „Death in Salt: An Archaeological Research in Iran“ wurde …

Bedeutung und Segen des Pilgerbesuches

Es ist wieder Muharram und wir betrauern den Märtyrertod von Imam Husain (F) und seinen …

Warum Koranverbrennungen nicht straffrei bleiben dürfen

Dr. Markus Fiedler | Die Koranverbrennung in Hamburg Am letzten Samstag, den 6.8.2022, fand vor …

Was läuft in Teheraner Kunstgalerien – August II

Eine große Sammlung von Typografie-Postern über Muharram von Mehrdad Musavi, Hadi Moezzi, Ehsan Moradi, Hamed …

Komplementäre und alternative Medizin – Iran erster Stelle in Westasien

Der Iran hat in Westasien für die Entwicklung in der Komplementär- und Alternativmedizin im Jahr …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.