Sonntag , 17 Oktober 2021
defa
Home » Iran » Kunst » Das Testament von Hafis

Das Testament von Hafis

Da ich im Trunke sterben werde,
Bringt mich auf die Art der Trunkenen unter die Erde.

Baut aus dem Rebstock mir einen Sarg,
Auf dem Weg zur Kharabat grabt mir mein Grab.

Die Totenwäsche mit deren Wasser nehmt vor,
Auf trunkenen Schultern hebt mich empor.

Nichts als Wein schüttet auf mein Grab,
Zu meiner Trauerfeier bringt nur die Robab.

Eine Bedingung stell ich zu meinem Tod wieder,
Dass keiner weint, außer der Musik vom Harfenspieler.

von Muhammad Schams ad-Din (Hafiz) übersetzt von Purandocht Prayech

eslam.de

 

Check Also

Webinar: Der Prophet der Barmherzigkeit und die Solidarität der Muslime

Anlässlich der heiligen Geburt des Propheten der Barmherzigkeit und der Woche der Einheit lädt das …

Buchbesprechung: Irrenhaus der Freiheit mit Hamid Reza Yousefi

Am 12. Oktober 2021 erschien die Autobiographie des Psychologen Hamid Reza Yousefi im Lau Verlag …

Workshop: Einführung in die iranische Kunst

Die iranische Malerin, Miniaturmalerin und Kunstforscherin Fatemeh Yavari wird Ihre Künste zur Schau stellen und …

Manifestationen der „Mystik von Hafis“ in der heutigen Kunst

Buchvorstellung: ‚Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen‘. Uecker – Hafis – Goethe Wir …

Iran-Haus auf der Frankfurter Buchmesse 2021

Die Frankfurter Buchmesse öffnet nach einem Jahr digitaler Pause erneut Ihre Pforten für die weltgrößte …

Persien 1001 Nacht: Kultur und Reiseführer Iran

von Max Fatouretchi |Viele Menschen aus der westlichen Hemisphäre, vor allem Frauen (einschließlich einige meiner …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.