Dritte iranische Filmwoche in Japan | 10. bis 12. August 2020

In Kooperation mit der Kulturvertretung der Islamischen Republik Iran in Tokio findet die dritte Filmwoche des Iran vom 10. bis 12. August 2020 in der Hauptstadt Tokio statt.

Sieben iranische Filme „Vilaieha“ von Monir Gheidi, „Motherhood“ von Roghayeh Tavakoli, „Azar“ von Mohammad Hamzei, das Dokumentarfilm „18%“ von  Mostafa Shaban, „Sweet Taste of Imagination“ von Kamal Tabrizi, „The Painting Pool“ von Maziyar Miri und „So Close, So Far“ von Reza Mirkarimi werden bei diesem Festival zeigen.

Die Kulturvertretung der Islamischen Republik Iran in Tokio hat in den letzten zwei Jahren 10 iranische Spielfilme übersetzt.

Die Eröffnungsfeier dieses Programms wird am 10. August abgehalten.

Check Also

Die heilige Verteidigung erwies sich als sehr kostspielig für die Angreifer

Das Oberhaupt der Islamischen Revolution, Imam Seyyed Ali Chamenei, sagte, die siegreiche Verteidigung Irans gegen …

Dschihad – Die Heilige Anstrengung

Sayyid Mudschtaba Musawi Lari | Das Ziel des Islam in seinen Kriegen, Schlachten und nationalen …

Irak-Iran-Krieg | 1980 – 1988

Der Begriff Erster Golfkrieg bezeichnet den Überfall des Irak unter Führung von Saddam auf die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.