Freitag , 7 Oktober 2022
defa
Home » Iran » Kunst » Du weilst fern (Hafis)

Du weilst fern (Hafis)

Du weilst fern; doch soll die Klage
Sich des Scheidens nicht erneu’n;
Keiner ohne Trennungstage
Kann des Wiederseh’ns sich freu’n.
Hafis! klage künftig nimmer,
Wenn Dich Trennung traurig macht:
Wiederseh’n umschließt sie immer
Wie der Tag umschließt die Nacht.

von Muhammad Schams ad-Din (Hafiz)
aus seinen Ghaselen, übersetzt von Friedrich von Bodenstedt 1877

http://eslam.de/manuskripte/gedichte/hafiz/hafiz_du_weilst_fern.htm

Check Also

Buchbesprechung: Die Kunst des Widerstands im Islam

Das Iran-Haus in Berlin lädt ein: Webinar Buchbesprechung: Die Kunst des Widerstands im Islam Die …

Webinar: Iranistik in Deutschland

Das Iran-Haus lädt in Kooperation mit der Iranistik Stiftung und dem Saadi Kulturinstitut zu einem …

Wunderlandschaft des Kandovan (Fotostrecke)

Das Felsendorf Kandovan liegt in der Provinz Ost-Aserbaidschan und in der Stadt Osku mit Häusern …

Naturattraktionen der Provinz Ardabil

Die Provinz Ardabil hat neben ihren historischen Sehenswürdigkeiten auch viele unberührte Naturattraktionen, die Touristen anziehen. …

Der historische Basar von Uramanat

Der historische Basar von Nodesheh, einer Stadt in der von der UNESCO ausgewiesenen Region Uramanat …

Wüstentourismus in Semnan

Ein dem Wüstentourismus gewidmetes Festival soll am 6. und 7. Oktober 2022 in der nordzentralen …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.