Ein Gastspiel aus dem Iran in Forbach

Das Theater „Summerless“ unter der Regie von Amir Reza Koohestani aus dem Iran kommt in Forbach auf die Bühne.

Die Saarbrückerzeitung berichtet heute (Dienstag), das iranische Theater „Summerless“, das auf dem Festival in Avignon Gesprächsstoff war, ist Gastspiel im Le Carreau.

„Summerless“, ein viel gelobtes Stück des iranischen Regisseurs Amir Reza Koohestani, ist am Donnerstag, 6. Februar, 20 Uhr, in der Forbacher Nationalbühne Le Carreau (Avenue Saint Rémy) zu sehen.

Das Stück, das auf poetische Weise vom Alltag im Iran erzählt, war ein großer Erfolg beim Festival in Avignon. Die Vorstellung im Carreau ist in Deutsch und Französisch übertitelt. Für Zuschauer aus Saarbrücken und Umgebung gibt es außerdem einen Shuttlebus, der um 19 Uhr an der Saarbrücker Schlossmauer abfährt.

Das Theater erzählt die Geschichte von Tiba, einem Mädchen in der Grundschule, das sich in ihren Mallehrer verliebt. Der Lehrer ist ein Gentleman und andererseits der Ehemann einer Schulmeisterin. Aber die Hauptfigur (das kleine Mädchen) hat keine physische Präsenz im Stück.

Check Also

Malayer Resort – Von Persepolis bis zum Eiffelturm

 „Little World (Mini World)“ ist der erste große Touristen- und Unterhaltungskomplex im Nahen Osten, der …

Zilou-Museum in Meybod

Meybod mit einer Fläche von 845 Quadratkilometern ist eine Stadt in der Provinz Yazd im …

Taskaneh-Weben in Qezelbash

Taskaneh bedeutet auf türkisch eine Art von Korb, der aus Schilf gewebt ist. Karbalai Issa …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.