Erste Lieferung von medizinischen Hilfsgütern des Roten Halbmonds Irans in Beirut eingetroffen

Die erste Lieferung von medizinischen Hilfsgütern der Red Crescent Society Irans, bestehend aus 95 Tonnen Lebensmitteln und Medikamenten und ein Feldkrankenhaus, wurde in Beirut eingetroffen.

Diese Lieferung wurde zur Behandlung der Verwundeten bei der Explosion in Beirut geschickt.

Der libanesische Gesundheitsminister lobte die Unterstützung der iranischen Red Crescent Society in den frühen Morgenstunden der gewaltigen Explosion im Hafen Beiruts.

Der Iran ist das erste Land, dessen Roter Halbmond, nachdem er seine Bereitschaft zur sofortigen medizinischen und Nahrungsmittelhilfe angekündigt hat, ein medizinisches Team bestehen aus 37 Personen zur Behandlung der Verwundeten geschickt hat, darunter Ärzte, Orthopäden, Anästhesisten und Kinderärzte.

In der libanesischen Hauptstadt Beirut sind bei einer Explosion mindestens 135 Menschen ums Leben gekommen.

Am Hafen von Beirut hat es eine verheerende Explosion gegeben, große Teile der Stadt sind zerstört. Ort der Explosion waren Lagerhallen, in denen hochexplosive Materialien gelagert wurden.

Der Oberste Verteidigungsrat des Libanon hat am Mittwochmorgen in einer außerordentlichen Sitzung unter dem Vorsitz von Michel Aoun im ganzen Land drei öffentliche Trauertage angekündigt.

Check Also

Filmwoche: Manifestationen von Widerstand und Selbstverteidigung

Anlässlich des 40. Jahrestages des gegen den Iran verhängten acht jährigen Krieges und der Woche …

Die heilige Verteidigung erwies sich als sehr kostspielig für die Angreifer

Das Oberhaupt der Islamischen Revolution, Imam Seyyed Ali Chamenei, sagte, die siegreiche Verteidigung Irans gegen …

Dschihad – Die Heilige Anstrengung

Sayyid Mudschtaba Musawi Lari | Das Ziel des Islam in seinen Kriegen, Schlachten und nationalen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.