Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache im Iran

Seit mehr als 50 Jahren gibt es die Evangelische Gemeinde deutscher Sprache im Iran. In der Teheraner Christuskirche sind die Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache in Iran sowie die englischsprachige International Fellowship daheim.

Ihre Gründer waren deutsche Kaufleute, Entwicklungshelfer und Diplomaten, die 1958 in der Satzung der Gemeinde festlegten: In der Evangelischen Gemeinde deutscher Sprache in Iran haben sich evangelische Christen zusammengeschlossen, damit unter ihnen das Evangelium gepredigt, die Sakramente verwaltet, die Jugend unterwiesen, Seelsorge geübt und der Dienst christlicher Liebe verwirklicht werde. Bald wurde in Gholhak das Grundstück erworben, auf dem seither die Kirche und das Pfarrhaus stehen.

Gholhak war damals das deutsche Viertel Teherans, wo auch nebenan die Deutsche Schule stand. So sind heute die Pfarrer der Gemeinde neben Iran auch noch für die deutschsprachige Seelsorge in mehreren Ländern auf der arabischen Halbinsel zuständig. Jeden Freitag lädt die Gemeinde um 10 Uhr zum Gottesdienst ein, der allen Christen offensteht.

Check Also

Das Märtyrium Fatima Zahra (a.)

Fatima bint Muhammad ibn Abdullah ibn Abd Al-Muttalib ibn Haschim (a.) (arabisch: فاطمة الزهراء) ist …

Das historische Dorf Kariak

Kariak (persisch: کریک) lag in früheren Zeiten an der achämenidischen Route und war daher sehr …

Knüpf- und Webmaterial für iranisches Kunsthandwerk

Es gibt zahlreiche Bücher und Artikel über den iranischen Teppich.  Mehrere Faktoren tragen dazu bei, …