Sonntag , 17 Oktober 2021
defa
Home » Iran » Kunst » Filigrane Handwerkskunst aus Zanjan

Filigrane Handwerkskunst aus Zanjan

Die nordwestiranische Stadt Zanjan, bekannt als Ursprung der jahrtausendealten filigranen Kunst, ist nach wie vor einer der Hauptorte, an denen solch feines Handwerk hergestellt wird.

Die wertvolle filigrane Handwerkskunst der Zanjani besteht darin, Silberfäden mit einer großen Präzision und Zartheit zu verbinden und zu schweißen und verschiedene Arten von Tabletts, Teesets, Juwelieren, Vasen, Kerzenleuchtern, Messergriffen, Fotorahmen usw. zu formen.

Diese Gegenstände sind so schön und zart, dass sie heute Museen und Privatsammlungen schmücken und in den Häusern wohlhabender Menschen auf der ganzen Welt vorhanden sind.

Und Touristen, die in den Iran reisen, neigen dazu, filigrane Gegenstände als Souvenirs mitzunehmen.

Über dieses Handwerk, das aus dem 10. Jahrhundert nach Christus stammt, schrieb der europäische Orientalist Frederick Richard in sein Reisetagebuch, dass die kleine Stadt Zanjan die Kunst des Silbers und des Filigrans genießt.

Letztes Jahr hat der World Crafts Council Zanjan als Weltstadt der Filigranarbeit registriert.

Derzeit sind rund 6.000 zanjanische Handwerker aktiv an der Herstellung von mehr als 45 Wertstatten beteiligt.

Laut dem Direktor der Handelskammer von Zanjan, Ali Yeganefard, kann Iran in Bezug auf den Export filigraner Artikel und die Teilnahme an den Weltmärkten mit Malta in Süditalien, einem der größten Hersteller dieses Handwerks, zusammenarbeiten.

Darüber hinaus betonte Er die Notwendigkeit, eine Zusammenarbeit mit der türkischen Stadt Trabzon aufzubauen, die über umfangreiche Erfahrung in der Herstellung filigraner Gegenstände und Schmuck verfügt.

Yeganefard bekräftigte auch die Notwendigkeit, an verschiedenen internationalen Messen teilzunehmen, beispielsweise an den Schmuckausstellungen in Thailand und Hongkong.

Check Also

Webinar: Der Prophet der Barmherzigkeit und die Solidarität der Muslime

Anlässlich der heiligen Geburt des Propheten der Barmherzigkeit und der Woche der Einheit lädt das …

Buchbesprechung: Irrenhaus der Freiheit mit Hamid Reza Yousefi

Am 12. Oktober 2021 erschien die Autobiographie des Psychologen Hamid Reza Yousefi im Lau Verlag …

Workshop: Einführung in die iranische Kunst

Die iranische Malerin, Miniaturmalerin und Kunstforscherin Fatemeh Yavari wird Ihre Künste zur Schau stellen und …

Manifestationen der „Mystik von Hafis“ in der heutigen Kunst

Buchvorstellung: ‚Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen‘. Uecker – Hafis – Goethe Wir …

Iran-Haus auf der Frankfurter Buchmesse 2021

Die Frankfurter Buchmesse öffnet nach einem Jahr digitaler Pause erneut Ihre Pforten für die weltgrößte …

Persien 1001 Nacht: Kultur und Reiseführer Iran

von Max Fatouretchi |Viele Menschen aus der westlichen Hemisphäre, vor allem Frauen (einschließlich einige meiner …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.