Grossi besucht das iranische Nationalmuseum

Der Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) besuchte am Mittwoch das iranische Nationalmuseum.

Während seines Besuchs im Rahmen seiner offiziellen Reise in Iran lernte Rafael Grossi einen Teil der Jahrtausendgeschichte und der persischen Zivilisation kennen und zeigte auch sein Interesse an der Kultur des Landes.

„Die Gelegenheit zu haben, dieses einzigartige Museum zu besuchen und etwas über die lange Geschichte der alten iranischen Zivilisation zu erfahren, ist eine Ehre für mich“, schrieb Grossi im Gästebuch.

Der stellvertretende Direktor für internationale Angelegenheiten der iranischen Atomenergieorganisation, Behruz Kamalvandi, sowie der stellvertretende Direktor und der Präsident des Museums begleiteten den Generaldirektor während seines Besuchs.

Rafael Grossi ist der zweite IAEA-Direktor, der das Museum besucht, zuvor hat es im Oktober 2017 Yukiya Amano empfangen.

Das Archäologische Museum des Iran mit 300.000 Objekten ist in zwei Gebäude mit einer Fläche von mehr als 20.000 Quadratmetern unterteilt und beherbergt nicht nur die meisten Stücke der Geschichte und Archäologie des Landes, sondern gilt auch als eines der renommiertesten Museen der Welt.

Check Also

Die heilige Verteidigung erwies sich als sehr kostspielig für die Angreifer

Das Oberhaupt der Islamischen Revolution, Imam Seyyed Ali Chamenei, sagte, die siegreiche Verteidigung Irans gegen …

Dschihad – Die Heilige Anstrengung

Sayyid Mudschtaba Musawi Lari | Das Ziel des Islam in seinen Kriegen, Schlachten und nationalen …

Irak-Iran-Krieg | 1980 – 1988

Der Begriff Erster Golfkrieg bezeichnet den Überfall des Irak unter Führung von Saddam auf die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.