Imam Chamenei verrichtet Totengebet für Märtyrer Generalmajor Soleimani

Der Oberste Führer der Islamischen Republik Iran, Imam Chamenei, verrichtete am Montagmorgen an der Teheraner Universität das Totengebet für Märtyrer Generalmajor Qasem Soleimani, Abu Mahdi al-Muhandis und den weiteren Märtyrern, die in Bagdad durch einen terroristischen Akt der USA ermordet worden sind.

Staats- und Regierungschefs, Kabinettsmitglieder, Abgeordnete des Parlaments, hochrangige iranische Militärkommandeure und eine große Anzahl von Iranern aus allen Gesellschaftsschichten nahmen an der Zeremonie teil.

Die Teilnehmer riefen nach dem Gebet antiamerikanische und antizionistische Parolen, um ihre Wut und ihren Hass auf bösartige Politik von USA und Israel zu zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.