Imam Muhammad Baqir (a.)

Imam Baqir (a.) (persisch: إمام محمد باقر) ist der fünfte Imam der Zwölf Imame (a.). Er ist der Sohn und Nachfolger von Imam Zain-ul-Abidin (a.). Seine Mutter ist Umm Abdullah, eine Tochter Imam Hasans (a.).

Imam Baqir (a.) wurde am 1. Radschab 57 n.d.H. geboren (676 n.Chr) bzw. nach anderen Überlieferungen am 3. Safar. Er wurde Märtyrer am 7. Dhul-Hidscha 114 n.d.H. (31.1.733 n.Chr.) im Alter von 57 Jahren nachdem er von den Umayyaden vergiftet worden war. Er wurde auf dem Friedhof Dschannat-ul-Baqi begraben. Einer seiner Beinamen war Abu Dschafar (a.).

Im Testament Imam Alis (a.) war bereits die Rede von Muhammad ibn Ali ibn al-Husain (a.) und seiner Treuhänderschaft. Die Schia berichtet von einer Tafel, die Gabriel (a.) vom Himmel zum Propheten Muhammad (s.) gebracht hatte. Prophet Muhammad (s.) gab sie Fatima (a.). Darauf standen die Namen der Zwölf Imame (a.) nach dem Gesandten (s.), und darauf stand Muhammad ibn Ali (a.) als Imam nach seinem Vater.

http://www.eslam.de/begriffe/b/baqir.htm

 

Check Also

Virtuelle Konferenz -Wege und Perspektiven-

Ein Blick auf die sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Folgen der Corona-Epidemie in Deutschland und Iran …

Imam Chamenei betont Erhaltung der Umwelt

Am heutigen nationalen Tag des Baumes hat Imam Chamenei die Notwendigkeit hervorgehoben, die Umwelt zu …

Goethe und der Koran

Texte von Johann Wolfgang von Goethe kommentiert von Karl-Josef Kuschel. Kalligrafien von Shahid Alam Unter …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.