Dienstag , 15 Oktober 2019

Immer mehr ausländische Studierende wählen iranische Universitäten

Derzeit studieren mehr als 56.000 ausländische Studenten aus 101 Ländern an iranischen Universitäten, sagte Hussein Salar Amoli, stellvertretender iranischer Minister für Wissenschaft, Forschung und Technologie für internationale Angelegenheiten.

„Derzeit studieren rund 56.000 ausländische Studenten an iranischen Universitäten“, sagte Amoli bei einer lokalen Zeremonie in der Stadt Babol im Norden des Landes.

Er stellte fest, dass die Zahl der ausländischen Studenten, die an iranischen Universitäten studieren, von Jahr zu Jahr zunimmt. Am meisten Studenten kommen aus Afghanistan und Irak.

Salar Amoli wies auch auf die zunehmende Zusammenarbeit iranischer Universitäten mit europäischen Universitäten hin. „Heute führen iranische Universitäten 466 Bildungsprojekte an europäischen Universitäten durch. Diese Kooperationen tragen zur Internationalisierung der Universitäten unseres Landes bei“.

Alle iranischen Spitzenuniversitäten sind staatliche Universitäten, abgesehen von den Islamischen Azad Universitäten in den größeren Städten des Landes, wie etwa in Teheran, Isfahan oder Mashhad. Die Islamische Azad-Universität ist die größte private Hochschule mit verschiedenen Standorten bzw. einem Netzwerk von Hochschulen im Iran und im Nahen Osten.

Im Iran gibt es heute 177 staatliche Hochschulen (inkl. 58 Medizinische Hochschulen) und 700 private.

https://de.irna.ir/news/83501124/Immer-mehr-ausl%C3%A4ndische-Studierende-w%C3%A4hlen-iranische-Universit%C3%A4ten

Schreibe einen Kommentar