Iran: Massive Überschwemmungen töten mindestens 11 Menschen

Starke Regengüsse haben in mehreren iranischen Provinzen, hauptsächlich im Süden des Landes, zu Überschwemmungen geführt, bei denen mindestens 11 Menschen ums Leben kamen und zwei weitere vermisst werden.

Der Sprecher des iranischen Rettungsdienstes, Mojtaba Khaledi, sagte am Montag, dass in den Provinzen Hormozgan, Bushehr, Fars, Sistan und Belutschistan, Qom, Gilan, Süd-Khorasan, Mazandaran, Semnan und Kerman über 17 Menschen bei den Überschwemmungen Verletzungen erlitten. Die Überschwemmungen haben auch in vielen städtischen und ländlichen Gebieten erhebliche Sachschäden verursacht und viele Straßen blockiert.

Der iranische Rote Halbmond, Rettungskräfte und andere Organisationen wurden in die von Überschwemmungen betroffenen Gebiete entsandt und führen Rettungs- und Hilfseinsätze durch.

Starke Regenfälle zwangen die Behörden in einer Reihe von Städten, den Ausnahmezustand zu erklären und die Evakuierung von Menschen aus Wohngebieten anzuordnen. Prognostiker haben vor weiteren Regenfällen für die kommenden Tage gewarnt.

Eshagh Jahangiri, der erste Vizepräsident der Islamischen Republik Iran forderte in einem Telefonat mit den Gouverneuren von Fars, Bushehr und Kerman am Dienstag die Bereitstellung der Einrichtungen und die volle Bereitschaft der Hilfskräfte der Provinz, bis zur Normalisierung der Situation. Jahangiri betonte auch die Notwendigkeit, Maßnahmen zu ergreifen, um die Schäden an der Infrastruktur und den Häusern der Menschen zu verringern.

Der iranische Verkehrsminister, Mohammad Eslami, verwies auch auf die Schäden an Straßen in den von Überschwemmungen betroffenen Gebieten und gab an: „Einige Dörfer wurden vom Hochwasser umringt, und Hilfskräfte sind dabei die Straßensperren wieder zu öffnen. Es wird erwartet, dass sich die Lage schnellstens wieder normalisiert.“

Währenddessen ordnete Generalmajor Hussein Salami, Kommandeur der iranischen Revolutionsgarden (IRGC), den Provinztruppen in den überfluteten Gebieten an, zu Hilfe zu eilen. Generalmajor Salami betonte die Notwendigkeit, die Einrichtungen, Ausrüstungen und Maschinen sowie die Kapazitäten der Hilfs- und Mobilisierungsdienste der IRGC zu organisieren und zu mobilisieren.

https://parstoday.com/de/news/iran-i51312-iran_massive_%C3%9Cberschwemmungen_t%C3%B6ten_mindestens_11_menschen

Check Also

80 Aussprüche von Imam Reza (a)

Imam Reza(a) lebte in der Zeit der Abbasiden-Herrschaft unter dem Kalifen Mamun. Dieser war berühmt …

Imam Ali Reza (a) und Mamun

Imam Reza (a) wurde im Jahre 148 nach der Hijra geboren und war der Sohn …

König | Gedicht von Hafiz

von Muhammad Schams ad-Din (Hafiz) aus seinen Ghaselen, übersetzt von Friedrich von Bodenstedt 1877 Obgleich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.