Dienstag , 25 Januar 2022
defa
Home » Iran » Kultur » Iran und die Schweiz weiten universitäre Zusammenarbeit aus

Iran und die Schweiz weiten universitäre Zusammenarbeit aus

Die Technische Universität von Isfahan (Zentraliran) will ihre Zusammenarbeit mit schweizer Universitäten ausbauen.

Der Präsident der Technischen Universität Isfahan, Mahmoud Modarres-Hashemi, hat bei einer Zusammenkunft mit Professor Lino Guzzella, dem Präsidenten der ETH Zürich, in Isfahan gesagt, dass Auslandsstudien für Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates oder Doktorranden und gemeinsame wissenschaftliche Projekte zu den wichtigen Themen der interuniversitären Zusammenarbeit beider Länder gehören.

Der Präsident der ETH Zürich hob bei dieser Sitzung die Kapazitäten der Technischen Universität Isfahan hervor und begrüßte den Ausbau der Zusammenarbeit unter Beachtung der Errungenschaften dieser Universität auf verschiedenen wissenschaftlichen Gebieten, die nicht nur von regionaler Bedeutung, sondern international bedeutend seien.

Check Also

Raschtiduzi: eine alte iranische Kunst

Raschtiduzi (persisch: رشتی دوزی) ist eine traditionelle Art und Weise des Häkelns, die ursprünglich in …

Über die Notwendigkeit einer neuen Übersetzung des Korans in die deutsche Sprache – Teil II

von Mahdi Esfahani, Michael Nestler | Erschienen in Spektrum Iran 3/4-2021 4. Grammatische und rhetorische …

Wege für Jugendliche im Westen, den Islam direkt kennenzulernen

Gesprächs- und Diskussionsrunde Wege für Jugendliche im Westen, den Islam direkt kennenzulernen Briefe Imam Chamenei´s …

Hamid Saeedi für Musik-Oscar nominiert

Das von der Gruppe ‚Opium of the Moon‘ mit der Mitgliedschaft des internationalen Komponisten Hamid …

Leila Hatami wird Juryleiterin des 28. Vesoul Filmfestivals

Die iranische Schauspielerin Leila Hatami wird die Jury des 28. Internationalen Filmfestivals des asiatischen Kinos …

Rustam, Raḫaš, Yazd und Sīmurġ – Die Sage von Rustam und Sohrāb in der Version der Mandäer; Ein Beispiel für Akkulturation

Gabriele Dold-Ghadar Das Phänomen der Akkulturation Kultur, so Thomas F. Glick/Oriol Pi-Sunyer, umfasst nicht nur …