Dienstag , 17 Mai 2022
defa
Home » Iran » Kultur » Iran und die Schweiz weiten universitäre Zusammenarbeit aus

Iran und die Schweiz weiten universitäre Zusammenarbeit aus

Die Technische Universität von Isfahan (Zentraliran) will ihre Zusammenarbeit mit schweizer Universitäten ausbauen.

Der Präsident der Technischen Universität Isfahan, Mahmoud Modarres-Hashemi, hat bei einer Zusammenkunft mit Professor Lino Guzzella, dem Präsidenten der ETH Zürich, in Isfahan gesagt, dass Auslandsstudien für Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates oder Doktorranden und gemeinsame wissenschaftliche Projekte zu den wichtigen Themen der interuniversitären Zusammenarbeit beider Länder gehören.

Der Präsident der ETH Zürich hob bei dieser Sitzung die Kapazitäten der Technischen Universität Isfahan hervor und begrüßte den Ausbau der Zusammenarbeit unter Beachtung der Errungenschaften dieser Universität auf verschiedenen wissenschaftlichen Gebieten, die nicht nur von regionaler Bedeutung, sondern international bedeutend seien.

Check Also

Webinar: Der Qu´ran und die Gesellschaft der Menschheit

Wir laden ein, zu einem Webinar über den heiligen Qur´an und der Qur´anforschung in Deutschland …

Das historische Dorf Palangan in Kurdistan

Die große Feier des Heiligen Monats Ramadan fand am Mittwochabend im historischen Dorf Palangan in …

Workshop: Persische Kalligraphie in Berlin

Für Freitag, den 20. Mai ist unser Kalligraphie Reza wieder mit uns und wird die …

Goethe trifft Hafis am Tag der Nachbarschaft

Hören Sie Goethe, begleitet mit iranischer Lautenmusik zum schwarzen Tee vom Samowar, gesüßt mit persischem …

Tag der Nachbarn – Nachbarschaft verbindet!

Am Freitag, den 20. Mai ist wieder Tag der Nachbarn und auch wir laden unsere …

Die Namakdan Höhle; die längste Salzhöhle der Welt

Die Namakdan Höhle (persisch غار نمکدان) befindet sich im südwestlichen Teil der Insel Qischm. Der …