Samstag , 13 August 2022
defa
Home » Sport » Iranerin Motaghian holt die sechste Goldmedaille bei den Paralympischen Spielen in Tokio

Iranerin Motaghian holt die sechste Goldmedaille bei den Paralympischen Spielen in Tokio

Die iranische Athletin Hashemieh Motaghian hat bei den Paralympischen Spielen in Tokio die Goldmedaille im Speerwurf der Frauen gewonnen.

Mit einem Wurf von 24,50 Metern stellte sie einen neuen Weltrekord in der Kategorie F55/56 auf.

Die Athletinnen aus Brasilien und Lettland belegten auch den zweiten und dritten Platz.

Zuvor hatten Rohollah Rostami, Vahid Nouri, Mohammad Reza Kheirollahzadeh, Amir Khosravani und Mehdi Olad die Goldmedaillen gewonnen.

Check Also

Rosenfest am Rosenanger (Frohnau)

„Rose und Nachtigall“ – Großes Musik- und Literaturprogramm Das 1. Rosenfest am Rosenanger in Frohnau …

„Tod im Salz“ erzählt von der iranischen, deutschen Forschung an einer mysteriösen alten Mine

Ein neues Buch mit dem Titel „Death in Salt: An Archaeological Research in Iran“ wurde …

Bedeutung und Segen des Pilgerbesuches

Es ist wieder Muharram und wir betrauern den Märtyrertod von Imam Husain (F) und seinen …

Warum Koranverbrennungen nicht straffrei bleiben dürfen

Dr. Markus Fiedler | Die Koranverbrennung in Hamburg Am letzten Samstag, den 6.8.2022, fand vor …

Was läuft in Teheraner Kunstgalerien – August II

Eine große Sammlung von Typografie-Postern über Muharram von Mehrdad Musavi, Hadi Moezzi, Ehsan Moradi, Hamed …

Komplementäre und alternative Medizin – Iran erster Stelle in Westasien

Der Iran hat in Westasien für die Entwicklung in der Komplementär- und Alternativmedizin im Jahr …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.