Johann Friedrich Kleuker | Reihe: Deutsche Orientalisten

Johann Friedrich Kleuker (* 24. Oktober 1749 in Osterode am Harz; † 1. Juni 1827 in Kiel) war ein deutscher evangelischer Theologe und Hochschullehrer.

Als Sohn eines Kamelottwebers studierte Kleuker ab 1770 Theologie, Philologie und Philosophie an der Georg-August-Universität Göttingen.  Kleuker erhielt 1798 eine Professur für Theologie an der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Er wurde zum Ordinarius für Altes Testament und Neues Testament ernannt, ohne dass ein solcher Lehrstuhl an der Universität frei war.

Kleuker verfügte über eine umfangreiche Privatbibliothek. Hinsichtlich seiner Forschungs- und Interessensgebiete wurde Kleuker mit dem Theologen Johann Friedrich von Meyer verglichen.

Veröffentlichungen

Deutsche Übersetzung des Werkes von Abraham Hyacinthe Anquetil-Duperron: Zend-Avesta, ouvrage de Zoroaster. Paris 1771.

Das vollständige Buch kann auf den Seiten der Uni Tübingen frei heruntergeladen werden: http://idb.ub.uni-tuebingen.de/opendigi/CiIV2b_qt-1#p=12

Check Also

Malayer Resort – Von Persepolis bis zum Eiffelturm

 „Little World (Mini World)“ ist der erste große Touristen- und Unterhaltungskomplex im Nahen Osten, der …

Zilou-Museum in Meybod

Meybod mit einer Fläche von 845 Quadratkilometern ist eine Stadt in der Provinz Yazd im …

Taskaneh-Weben in Qezelbash

Taskaneh bedeutet auf türkisch eine Art von Korb, der aus Schilf gewebt ist. Karbalai Issa …