Sonntag , 17 Oktober 2021
defa
Home » Iran » Museum » Malek-Nationalbibliothek und -museum

Malek-Nationalbibliothek und -museum

Die Malek-Nationalbibliothek und das Malek-Nationalmuseum (persisch کتابخانه و موزه ملی ملک) befinden sich in der iranischen Hauptstadt Teheran. Die Malek-Nationalbibliothek gilt als eine der größten Bibliotheken im Iran. Sie enthält wertvolle Manuskripte.

Sowohl die Bibliothek als auch das Museum wurden 1937 von Hossein Agha Malek gestiftet. Buch- und Kunstgegenstände befanden sich bis 1966 in dessen Wohnhaus. Dann wurden sie in einen neuen Bau in die Imam-Khomeini-Straße neben das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten in die Innenstadt von Teheran überführt und deren Nutzungsmöglichkeiten erweitert. Malek spendete die Anlage Astana Quds Rezavi. Malek, ein bemerkenswerter Intellektueller der Jahrhundertwende im Iran, galt als bedeutender Kunstsammler. Ein neues Museumsgebäude wurde 1997 eröffnet.

Sammlungen

Malek-Nationalbibliothek

Die Bibliothek mit 19.000 seltenen und erlesenen Exponaten, gilt als eine der sechs großen Schatzkammern des Landes. Die fünf anderen Bibliotheken sind die Nationalbibliothek, die Zentralbibliothek von Astan Quds Razavi, die Bibliothek, das Museum und Schriftstückenzentrum von Madschles, Marashi-Najafi-Bibliothek und die zentrale Bibliothek der Universität Teheran.

Die Malek-Nationalbibliothek enthält 70.000 gedruckte Bücher, 3400 lithografisch gedruckte Bücher und 548 Zeitschriftentitel in 4000 Bänden. Eine große Anzahl der gedruckten Bücher stammt aus der Zeit vor 1941 und gehört zu den ersten gedruckten Büchern im Iran.

Malek-Nationalmuseum

Das Museum besteht aus sieben Sammlungen:

  1. 3000 iranische Münzen und Medaillen aus dem sechsten Jahrhundert v. Chr. bis zum Ende der Pahlavi-Ära und auch Münzen aus Griechenland, aus dem Seleukidenreich, Byzantinischen Reich und Osmanischen Reich und aus der Ära der islamischen Kalifen.
  2. Malereien von Kamal-ol-Molk, Agha Lotfali Suratgar, Hadi Tajvidi, und einigen europäischen Malern.
  3. Lackwerke, bestehend aus 85 Federkasten und Spiegelrahmen, von denen die meisten mehr als 300 Jahre alt sind.
  4. Briefmarken, von den ersten veröffentlichten Briefmarken im Iran und in der Welt bis zur Gegenwart.
  5. Teppiche, bestehend aus 34 Teppichen aus den verschiedenen Regionen des Iran, die von den hervorragenden Teppichwebern in den letzten zwei Jahrhunderten gewebt wurden.
  6. Sammlung von Ezzatmolk Malek, der Tochter Hossein Agha Maleks mit Federkasten und Lackwerkem, 2006 von Ezzatmolk Malek gespendet.
  7. Kalligrafiewerke der bedeutenden Kalligrafen des Iran und der islamischen Länder, wie Yaghut Mostassami, Alireza Abbassi, Mir Emad Ghazvini, Ahmad Neyrizi, Darvish Abdolmajid Taleghani und Mirza Gholamreza Esfahani.

http://malekmuseum.org/

Check Also

Webinar: Der Prophet der Barmherzigkeit und die Solidarität der Muslime

Anlässlich der heiligen Geburt des Propheten der Barmherzigkeit und der Woche der Einheit lädt das …

Buchbesprechung: Irrenhaus der Freiheit mit Hamid Reza Yousefi

Am 12. Oktober 2021 erschien die Autobiographie des Psychologen Hamid Reza Yousefi im Lau Verlag …

Workshop: Einführung in die iranische Kunst

Die iranische Malerin, Miniaturmalerin und Kunstforscherin Fatemeh Yavari wird Ihre Künste zur Schau stellen und …

Manifestationen der „Mystik von Hafis“ in der heutigen Kunst

Buchvorstellung: ‚Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen‘. Uecker – Hafis – Goethe Wir …

Iran-Haus auf der Frankfurter Buchmesse 2021

Die Frankfurter Buchmesse öffnet nach einem Jahr digitaler Pause erneut Ihre Pforten für die weltgrößte …

Persien 1001 Nacht: Kultur und Reiseführer Iran

von Max Fatouretchi |Viele Menschen aus der westlichen Hemisphäre, vor allem Frauen (einschließlich einige meiner …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.