Donnerstag , 6 Oktober 2022
defa
Home » Nachrichten » Muslim und deutscher Botschafter: Murad Wilfried Hofmann gestorben

Muslim und deutscher Botschafter: Murad Wilfried Hofmann gestorben

Ein großer Verlust für uns alle

ZMD Aiman Mazyek: „Wir verlieren mit ihm einen brillanten Denker, einen Gelehrten und eine Persönlichkeit von Weltrang, ein großes Vorbild und eine Quelle der Inspiration für viele Menschen und über Generationen hinweg.“

Nach längerer und schwerer Krankheit verstarb im Kreis seiner engsten Familie, der hochgeschätzte Gelehrte, das langjährige Ehrenmitglied des Zentralrates der Muslime in Deutschland (ZMD), der Träger des Bundesverdienstkreuzes und Botschafter der Bundesrepublik (a. D.) Dr. Murad Wilfried Hofmann.  Dies gab seine Witwe dem ZMD-Vorsitzenden gegenüber bekannt.

Dazu sagte der ZMD-Vorsitzende Aiman A. Mazyek:

„Möge Gott unseren geliebten Bruder in Seine Barmherzigkeit aufnehmen. Wir verlieren mit Murad Wilfried Hofmann einen brillanten Denker, einen Gelehrten und eine Persönlichkeit von Weltrang, ein großes Vorbild und eine Quelle der Inspiration für viele Menschen und über Generationen hinweg. Sein Tod ist ein Verlust für Muslime und Nicht-Muslime gleichermaßen. Unser Bruder Murad hat sich in vielfältiger Weise um den ZMD, um die Muslime in Deutschland, um die Muslime und Menschen in vielen Ländern auf der Welt in höchster Form verdient gemacht. Er hinterlässt eine schmerzvolle, große und kaum zu füllende Lücke in unseren Reihen, aber vor allem in unseren Herzen. Wir werden mit Gottes Hilfe sein Andenken hoch und in Ehren halten. Seine unzähligen Bücher und Schriften, die in viele Sprachen übersetzt worden sind, existieren als sein großes Erbe und als schier unerschöpflicher Schatz weiter. Möge Gott diesen ihm stets zu seinen guten Taten anrechnen.“

Und weiter führt Mazyek in einer persönlichen Stellungnahme aus: „Ich nehme Abschied von einem persönlichen Freund, einem unschätzbaren Ratgeber, einen großartigen Wegbegleiter, den ich über viele Jahre fest an meiner Seite wusste. Mir war er ein großes Vorbild, zu dem ich immer aufgeschaut habe, dessen Hilfe ich stets in Anspruch nehmen konnte und durfte. Dafür bin ich ihm und Gott dankbar. Ich werde seine warmherzigen, klugen und brillant verdichteten Kommentare, Ratschläge und Erläuterungen unendlich vermissen. Ich verliere mit ihm einen väterlichen Freund, und ich weiß, dass es vielen, die ihn gekannt haben, ebenso gehen wird. Ruhe in Frieden lieber Murad, denn von Allah kommen wir und zu IHM ist unsere Rückkehr. Dein Tod ist für uns alle ein immenser Verlust. Möge der Schöpfer allen Seins uns und insbesondere deiner Familie die Kraft schenken, deinen Fortgang mit Würde zu ertragen.“

Vitae von M.W. Hofmann und Stationen: http://www.zentralrat.de/16532
Schaffenswerk: http://islam.de/20922
Murad Wilfried Hofmann Spezial: http://islam.de/20922

Check Also

Buchbesprechung: Die Kunst des Widerstands im Islam

Das Iran-Haus in Berlin lädt ein: Webinar Buchbesprechung: Die Kunst des Widerstands im Islam Die …

Webinar: Iranistik in Deutschland

Das Iran-Haus lädt in Kooperation mit der Iranistik Stiftung und dem Saadi Kulturinstitut zu einem …

Wunderlandschaft des Kandovan (Fotostrecke)

Das Felsendorf Kandovan liegt in der Provinz Ost-Aserbaidschan und in der Stadt Osku mit Häusern …

Naturattraktionen der Provinz Ardabil

Die Provinz Ardabil hat neben ihren historischen Sehenswürdigkeiten auch viele unberührte Naturattraktionen, die Touristen anziehen. …

Der historische Basar von Uramanat

Der historische Basar von Nodesheh, einer Stadt in der von der UNESCO ausgewiesenen Region Uramanat …

Wüstentourismus in Semnan

Ein dem Wüstentourismus gewidmetes Festival soll am 6. und 7. Oktober 2022 in der nordzentralen …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.