Mittwoch , 8 Dezember 2021
defa
Home » Iran » Kunst » Schah Tscheragh (persisch: آرامگاه شاه‌چراغ)

Schah Tscheragh (persisch: آرامگاه شاه‌چراغ)

Schah Tscheragh ist ein Imamzade in Schiraz in dem gleich zwei Nachkommen eines der Zwölf Imame (a.) begraben ist.

Schah Tscheragh bedeutet im Persischen „Kaiser des Lichts“. In dem Mausoleum sind Amir Ahmad (gestorben 835 n.Chr.) und Mir Muhammad beigesetz, beides Söhne Imam Musa al-Kathims (a.) und Brüder von Imam Ali al-Ridha (a.). Sie hatten während der Verfolgung durch die Abbasiden Zuflucht in der Stadt Schiraz gefunden. Das Imamzade gilt als eines der berühmtesten in der Islamischen Republik Iran.

Der erste Bau des Mausoleums wurde Atabak Sa’ad ebn-e Zangi gewidmet. Während der Herrschaft der Timuriden im 14. Jh. n.Chr. ließ Königin Taschi Khatun den Bau renovieren und weiterentwickeln. Weitere Renovierungen folgten im 18. und 19. Jh. n. Chr während der Herrschaft des Qadscharen. Fath Ali Schah ließ den Bau erweitern, 1958 wurde die Kuppel erneuert.

Check Also

dpa

Ausstellung zeigt iranische Kunst aus fünf Jahrtausenden

Die Kulturgeschichte Irans steht im Mittelpunkt einer Ausstellung in der James-Simon-Galerie auf der Berliner Museumsinsel. …

Dough-Brühe – Ein leckeres iranisches Gericht 

Die Dough-Brühe (persisch: آبگوشت دوغ) bildet eine sehr schmackhafte und dazu nährstoffreiche Speise der Stadt …

Von der Raupe zur Seide

Sonderprogramm des Museums für Islamische Kunst zu der Ausstellung „Iran.Kunst und Kultur aus fünf Jahrtausenden“ …

Vernissage: Iran. Kunst und Kultur aus fünf Jahrtausenden

Morgen ist es soweit. Die hochbrisante Ausstellung „Iran. Kunst und Kultur aus fünf Jahrtausenden“ in …

Die Erhaltung des Weltkulturerbes trotz Krieg und Terror

Das Kulturerbe verleiht uns eine Identität  und manchmal dient es dazu, die Kulturunterschiede zu zeigen.  …

Die Amirkabir Universität ist einer der besten 40 Universitäten weltweit in Mathematik

Laut den neuesten US-News-Rankings belegte die Amirkabir Universität den 37. Platz in der Liste der …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.