Donnerstag , 2 April 2020

Virtueller Rundgang durch die historische Stätte Bisotun in Kermanshah

Der Direktor der historischen Stätte von Bisotun erklärte, dass in den Corona-Zeiten ein virtueller Rundgang durch die historische Stätte Bisotun möglich ist.

Unter Berücksichtigung der Epidemie des Coronavirus und der Risiken, denen Touristen derzeit beim Besuch historischer Stätten ausgesetzt sind, hat das iranische Ministerium für Kulturerbe, Kunsthandwerk und Tourismus die Website vtour.ichto.ir ins Leben gerufen. Interessierten an der persischen Geschichte können Bisotun in Kermanshah, im Westen des Landes, virtuell besuchen.

Bisotun befindet sich in der gleichnamigen Stadt in der Provinz Kermanshah, am Fuße des Berges Bisotun. Das Gebiet von Bisotun mit der Bedeutung „Ort der Götter“ gehört zu den nationalen Werken des Iran und ist seit dem Jahr 2006 in das UNESCO-Welterbe. Auf den kleinen Felsen neben der Straße und am Fuße des Berges sind Reliefzeichnungen aus der Zeit der Made, Achämeniden und der Post-Achämeniden zu sehen.

vtour.ichto.ir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.