Montag , 27 Januar 2020

Zahl der ausländischen Touristen im Iran steigt um 24%

Der stellvertretende Direktor der iranischen Organisation für Kulturerbe, Kunsthandwerk und Tourismus, Vali Teimouri, sagte, die Ankunft der ausländischen Touristen im Iran sei in den ersten sieben Monaten des laufenden iranischen Kalenderjahres um 24% gestiegen.

Er erklärte am Montag gegenüber Reportern, trotz der einseitigen US-Sanktionen gegen Teheran sei die Zahl der Touristen, die in das Land einreisen, im vergangenen Jahr um 52% gestiegen, obwohl die Tourismuskapazität des Iran viel höher sei.

In der Provinz Süd-Khorasan gibt es 900 Nationaldenkmäler und 4 Welterben, die in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen wurden.

Das weltweitige Herrenhaus von Akbariyeh, die Lut-Wüste, Qanat von Baladeh in Ferdos usw. gehören zu den Sehenswürdigkeiten dieser Provinz.

de.irna.ir/news/83614593/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.