Mittwoch , 8 Dezember 2021
defa
Home » Iran » Zoroastrier und die Islamischen Revolution im Iran

Zoroastrier und die Islamischen Revolution im Iran

Die Rolle der Islamischen Revolution bei der Verwirklichung von Empathie und Solidarität mit den Anhängern der zoroastrischen Religion

  • Nach dem Sieg der Islamischen Revolution wurden einige zoroastrische Feuertempel wie der Teheraner Feuertempel und der Yazd-Feuertempel in die Liste der nationalen Denkmäler aufgenommen.
  • Neben Teheran haben Zoroastrier verschiedene Vereinigungen in anderen zoroastrischen Provinzen wie Isfahan, Kerman, Yazd usw.
  • Im ganzen Iran lebende Zoroastrier führen ihre religiösen Riten frei durch, wie die Feier des „Jahrhunderts“, oder die „Ghahnebar“ Zeremonie auf dem Thron von Suleiman Takab.
  • Im Einklang mit der religiösen Solidarität hat die Islamische Republik Iran ihnen erlaubt, einen Kongress zum Gedenken an dreitausend Jahre zoroastrische Kultur mit zoroastrischen Gästen aus aller Welt abzuhalten.
  • Die Islamische Revolution hat durch die Wertschätzung der Zoroastrier einige Straßen in iranischen Städten nach zoroastrischen religiösen Führern und Märtyrern benannt.
  • Nach der Islamischen Revolution wurden mehrere Werke veröffentlicht, um die Märtyrer der religiösen Minderheit wie andere Märtyrer dieser Region zu ehren. Das Buch „Farhads Fußabdruck“ ist die Biographie des zoroastrischen Märtyrers „Farhad Khadem“, dem vom Obersten Führer besondere Aufmerksamkeit geschenkt wurde.
  • Zoroastrier mit vorbildlichem Einfühlungsvermögen und Solidarität in den acht Jahren des auferlegten Krieges gingen zusammen mit den Kriegern des Landes auf die Schlachtfelder und opferten 34 Märtyrer, 409 Veteranen und 220 Gefangene der Revolution.
  •  

Check Also

dpa

Ausstellung zeigt iranische Kunst aus fünf Jahrtausenden

Die Kulturgeschichte Irans steht im Mittelpunkt einer Ausstellung in der James-Simon-Galerie auf der Berliner Museumsinsel. …

Dough-Brühe – Ein leckeres iranisches Gericht 

Die Dough-Brühe (persisch: آبگوشت دوغ) bildet eine sehr schmackhafte und dazu nährstoffreiche Speise der Stadt …

Von der Raupe zur Seide

Sonderprogramm des Museums für Islamische Kunst zu der Ausstellung „Iran.Kunst und Kultur aus fünf Jahrtausenden“ …

Vernissage: Iran. Kunst und Kultur aus fünf Jahrtausenden

Morgen ist es soweit. Die hochbrisante Ausstellung „Iran. Kunst und Kultur aus fünf Jahrtausenden“ in …

Der historische Bazar von Täbriz

Der im Zentrum von Täbris gelegene Bazar war zwischen dem 12. und 18. Jahrhundert eines …

Die Erhaltung des Weltkulturerbes trotz Krieg und Terror

Das Kulturerbe verleiht uns eine Identität  und manchmal dient es dazu, die Kulturunterschiede zu zeigen.  …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.