Mittwoch , 6 Juli 2022
defa
Home » Iran » 33. Internationale Teheraner Buchmesse

33. Internationale Teheraner Buchmesse

Die 33. Internationale Teheraner Buchmesse öffnete am Mittwoch 11. Mai Ihre Pforten und wird bis zum 21. Mai in der Teheraner Mosalla sowohl in Präsenz als auch virtuell für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Kulturschaffende und Verleger aus Iran und 30 Ländern nehmen an der diesjährigen Buchmesse teil.

Yaser Ahmadvand, der stellvertretende iranische Minister für Kultur und islamische Führung und Leiter der Internationalen Teheraner Buchmesse (Tehran International Book Fair, TIBF), sagte, dass 170 ausländische Verleger ihre Werke an 66 Ständen im Bereich „Ausländische Verleger“ der 33. Teheraner Buchmesse präsentieren werden.

Ahmadvand fügte hinzu, dass die Ausstellung der Öffentlichkeit auch virtuell über die Webseite ketab.ir zugänglich ist, und dies ein Schritt in Richtung kultureller Gerechtigkeit und mehr Zugang für alle Menschen zu Büchern und zum Lesen sei.

Ehrengast der Teheraner Buchmesse ist das Land Katar.

 

 

Check Also

Was läuft in den Teheraner Kunstgalerien?

Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Ausstellungen in den Kunstgalerien in Teheran: Die …

Moritz Rinkes Theaterstück „Wir lieben und wissen nichts“ auf Persisch erschienen

Das Stück „Wir lieben und wissen nichts“ des deutschen Dramatikers Moritz Rinke ist auf Persisch …

Iran gibt die Shortlist für den Hans-Christian-Andersen-Preis 2024 bekannt 

Der Children’s Book Council of Iran hat am Dienstag seine Shortlist für den Hans-Christian-Andersen-Preis 2024 …

„Selbstbildung, Gesellschaftsumschaffung und Zivilisationsherausbildung“ im postrevolutionären Iran

Eine Überblicksdarstellung der „Erklärung des zweiten Schritts der Revolution“ von Ajatollah Khamenei mit abschließendem Augenmerk …

Schimbar-Ebene: Ein Juwel im Südwesten des Iran

Die Schimbar-Ebene oder Schirin Bahar (persisch: دشت شیمبار) wird auch als das verlorene Paradies von …

Schams Tabrizis Schrein in Choy

Das Grab von Schams Tabrizi in Choy (khoy) samt einer Minarette in einem Gedenkpark, wurde …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.