Sonntag , 5 Februar 2023
defa
Home » Iran » Kultur

Kultur

Zoroastrier feiern Sadeh-Fest des Feuers und Lichts

Zoroastrier feiern Feuer und Licht im Mittwinterfest Am Montagabend feierten Gruppen iranischer Zoroastrier die Bedeutung von Licht, Feuer und Energie bei einem traditionellen Mittwinterfest, das seit Jahrtausenden von Generation zu Generation weitergegeben wird. Das Fest, das normalerweise auf den 30. Januar fällt, ist heutzutage bei den Zoroastriern in Teheran, Yazd, Schiraz und Kerman beliebt. Der Legende nach erinnert das Fest …

Read More »

Int. Festival über nomadisches Leben in Ardabil

Die nordwestliche Provinz Ardabil soll im Mai 2023 ein internationales Festival veranstalten, das den Nomaden und dem nomadischen Lebensstil gewidmet ist. ECO hat das Festival der Nomaden und die Konferenz über Hydrotherapie (Wasserheilkunde) und Gesundheitstourismus in seinen Jahreskalender aufgenommen und diese beiden Programme 2023 auf ein internationales Niveau gebracht, erklärte Yahya Najarqabel. Es sei Tradition, das Nomadenfest jedes Jahr im …

Read More »

Der Uhrturm von Täbriz wird in ein Museum umgewandelt

Der Uhrturm von Täbriz, eines der bedeutendsten historischen Denkmäler der alten iranischen Stadt, wird in ein Museum für kulturelles Erbe umgewandelt. Das Denkmal, das der Gemeinde Täbriz gehört, wird restauriert, bevor es zu einem touristischen Ziel umfunktioniert wird, sagte ein lokaler Beamter am Samstag. Das Denkmal, das von den Einheimischen Bordsch-e Sa’at genannt wird, befindet sich genau im Herzen der …

Read More »

Die sieben Geschichten der sieben Prinzessinnen | von Nizami und Rudolf Gelpke | 1. September 1959

Das märchenhaft-phantastische Werk des persischen Dichters Nizami ist ein Juwel orientalischer Erzählkunst, vergleichbar nur mit den schönsten Geschichten aus «Tausendundeiner Nacht». Zwölf kostbare Miniaturen schmücken diesen Band. Sieben Prinzessinnen erzählen sieben Geschichten, um ihren gemeinsamen Gemahl, König Behram, an den sieben Tagen einer Woche zu unterhalten. Jede der Prinzessinnen stammt aus einem anderen Land, jede lebt im Zeichen eines anderen …

Read More »

Sorcheh veranstaltet Brotbackwettbewerb

Die antike Stadt Sorcheh im Zentraliran, bereitet einen großen Brotbackwettbewerb vor, um das von Generation zu Generation weitergegebene Know-how ins Rampenlicht zu rücken. „Sorcheh wird einen großen Backwettbewerb veranstalten, der hier der erste seiner Art sein wird“, sagte ein lokaler Tourismusbeamter am Montag. „Der Zweck dieses Wettbewerbs ist es, das Backen des Brotes zu lehren und verschiedene Arten von traditionellem …

Read More »

Choy profitiert von Schams Mausoleum

Nach der Fertigstellung des Mausoleums von Schams Tabrizi, dem berühmten persischen Mystiker, der als spiritueller Lehrer von Rumi gilt, floriert der Tourismus in der nordwestiranischen Stadt Choy. Die antike Stadt Choy ist ein Ziel für Liebhaber der persischen Literatur, die das Mausoleum des Dichters aus dem 13. Jahrhundert besuchen. Umgeben von riesigen Sonnenblumenfarmen und schneebedeckten, hoch aufragenden Bergen ist Choy …

Read More »

Registrierung von vier wichtigen Werken des Iran in der UNESCO

Die UNESCO registriert vier neue kulturelle Errungenschaften des Iran als immaterielles Erbe. Damit hat sich die Zahl des immateriellen Erbes von Iran in der UNESCO-Liste auf 21 erhöht. Der iranische Minister für kulturelles Erbe, Tourismus und Kunsthandwerk gab bekannt, dass vier wichtige Werke des Landes in der UNESCO registriert wurden. Ezzatollah Zarghami, Minister für kulturelles Erbe, Tourismus und Kunsthandwerk des …

Read More »

Weihnachtsfeiern im Iran

In verschiedenen Provinzen im ganzen Land feiern christliche Iraner seit Sonntag die Neujahrsfeiertage. In einem mehrheitlich muslimischen Land gibt es seit Jahrhunderten Weihnachtsfeiern. In einigen Provinzen des Landes beginnen die 12-tägigen Weihnachtsfeiern mit dem Geburtstag von Jesus Christus (Friede sei mit Ihm) am 25. Dezember und dauern bis zum Dreikönigsfest (Taufritual) am 6. Januar. Die Feiern unterschiedlicher Regionen sind jedoch …

Read More »

Das Kloster Sankt Thaddäus in Iran – Die erste Kirche der Welt ?

Das Kloster Sankt Thaddäus ist ein ehemaliges armenisches Kloster in Iran. Im Volksmund ist es als „Schwarze Kirche“ (persisch قره كليسا Qarah Kelīsā) bekannt. Nach Überzeugung der armenischen Christen wurden das Kloster und die Kirche im Jahre 66 von Judas Thaddäus als erste Kirche der Welt gegründet. Er erlitt den Märtyrertod und wurde in seiner eigenen Kirche beigesetzt. Ein Erdbeben …

Read More »

Saadi Mausoleum

Das Saadi-Mausoleum, auch bekannt als Saadiyeh (persisch: سعدیه), ist ein Grab und Mausoleum von Saadi Im 13. Jh n.Chr. wurde von Schamsuddin Dschuwayni, dem Wesir von Abaqa Chan, ein Grab für Saadi gebaut. Im 17. Jh. wurde jenes Grab zerstört. Während der Regierungszeit von Karim Chan Zand wurde ein zweistöckiges Mausoleum aus Backstein und Gips neu gebaut, das von zwei …

Read More »