Archäologisches Museum von Shahr-e Kord

Das archäologische Museum von Shahr-e Kord befindet sich im historischen Zentrum der gleichnamigen Stadt (Chahār Mahāl und Bakhtiāri). Das heutige Gebäude des Museums, das einst ein öffentliches Bad war, wurde 1947 erbaut und nach einer Erweiterung und Restaurierung 2003 als Museum genutzt.

Dieses Gebäude (das Hammam Porhizgār) mit einer Grundfläche von 620 Quadratmetern umfasst zwei kleine und große Hammams (Damen und Herren).

Die runden Steinsäulen mit tiefen Rillen, der mit weißen und türkisen Fliesen bedeckte Boden, die mehrseitige Steinbadewanne in der Mitte und die tiefen Pools an den drei Seiten mit Steinsitzen mit Bögen als Ankleideraum gehören zu den architektonischen Besonderheiten des Gebäude.

Dieses Museum zeigt 320 historische Objekte in drei Abschnitten: prähistorische, historische und islamische Epoche, darunter verschiedene Arten von Münzen, Terrakottageschirr, Siegel, Steintafeln, Grabsteine, Vasen, Speerspitzen, Schmuck, Teppiche, Manuskripte, Werkzeuge für Jagd und Statuen.

Check Also

Arbain, Ozean der Güte und der Selbstlosigkeit | Videopremiere

Seien Sie mit bei der Videopremiere unseres Autorengespräches mit Kathleen Göbel über ihre Pilgerreise zum …

Fachtagung: Arbain und das Geheimnis des Überlebens der Aschura-Bewegung

Am Donnerstag, dem 1. Oktober 2020 findet im Iran-Haus in Berlin die Fachtagung „Arbain und …

Die erste Arbain-Pilgergruppe zieht von Süden des Irak nach Karbala

Der Marsch der Arbain-Pilger startete von den südlichsten Punkten des Irak in Richtung Karbala. Die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.