Dienstag , 7 Dezember 2021
defa
Home » Iran » Kultur » Das Gebäude des Wäschehauses in der Altstadt von Zandjan

Das Gebäude des Wäschehauses in der Altstadt von Zandjan

Das Gebäude des Wäschehauses (persisch بنای رخت‌شوی‌خانه) in der Altstadt von Zandjan ist von seiner Architektur her wertvoll, aus praktischer Sicht ist es jedoch einzigartig. Man kann getrost behaupten, dass nirgendwo auf der Welt ein ähnliches Gebäude mit einer ähnlichen Funktion zu finden ist.

Das Gebäude wurde zum Nutzen der Allgemeinheit gebaut. Es sollte einen sicheren Platz bieten, zu dem die Menschen einfachen Zugang hatten und dort ihre Wäsche waschen konnten.

Es wurde vor etwa 90 Jahren, etwa 1354 im Mondkalender vom Bürgermeister von Zandjan, dem verstorbenen Ali Akbar Toufighi, und zwei bekannten Baumeistern jener Zeit gebaut.

Das Wäschehaus besteht aus verschiedenen Teilen: Hof, Wasserspeicher und Waschraum. Der Hof ist 23 x 12 Meter groß, Bäume ragen im Hof in den Himmel. Ein Grund für die Einzigartigkeit des Gebäudes liegt im Architekturstil und die Berücksichtigung iranischen und islamischen Designs.

Der Wasserspeicher befindet sich im nördlichen Teil der Anlage und an der Waschhalle. Diese ist 17 m lang, 11.5 m breit und 8 m hoch. Die Innenwände sind bis zu 4 Metern Höhe gegen Wasser und Feuchtigkeit abgedichtet worden, wahrscheinlich konnte der Speicher bis zu dieser Höhe mit Wasser gefüllt werden.

In diesem Falle fasste der Speicher 740 Kubikmeter Wasser. Ein Teil des Speichers gleicht einer Terrasse, die sich über der Waschhalle erhebt.

Die Waschhalle im Wäschehaus besteht aus vier Teilen. Im ersten Teil liegt das Bassin, der früher aus dem Mir- Bahaedin-Qanat gespeist wurde.

Die anderen Teile bestehen aus drei Bassins, die der Länge nach aneinander gereiht sind. Das Wasser fließt von einem in den nächsten Bassin.

Diese Bassins haben verschiedene Funktionen erfüllt. Verschiedene Kuppel und Lichtschächte prangen auf dem Dach. Das Gebäude steht auf der Liste der nationalen Werke Irans. Heute wird es als Anthropologisches Museum benutzt.

Check Also

dpa

Ausstellung zeigt iranische Kunst aus fünf Jahrtausenden

Die Kulturgeschichte Irans steht im Mittelpunkt einer Ausstellung in der James-Simon-Galerie auf der Berliner Museumsinsel. …

Von der Raupe zur Seide

Sonderprogramm des Museums für Islamische Kunst zu der Ausstellung „Iran.Kunst und Kultur aus fünf Jahrtausenden“ …

Vernissage: Iran. Kunst und Kultur aus fünf Jahrtausenden

Morgen ist es soweit. Die hochbrisante Ausstellung „Iran. Kunst und Kultur aus fünf Jahrtausenden“ in …

Der historische Bazar von Täbriz

Der im Zentrum von Täbris gelegene Bazar war zwischen dem 12. und 18. Jahrhundert eines …

Die Erhaltung des Weltkulturerbes trotz Krieg und Terror

Das Kulturerbe verleiht uns eine Identität  und manchmal dient es dazu, die Kulturunterschiede zu zeigen.  …

Die Amirkabir Universität ist einer der besten 40 Universitäten weltweit in Mathematik

Laut den neuesten US-News-Rankings belegte die Amirkabir Universität den 37. Platz in der Liste der …