Montag , 15 August 2022
defa
Home » Sehenswürdigkeit » Die historische Gandschali-Chan-Moschee in Kerman

Die historische Gandschali-Chan-Moschee in Kerman

Wenn Sie zufällig in der zentraliranischen Stadt Kerman sind, besuchen Sie unbedingt die historische Gandschali Chan-Moschee (Ganjali-Khan) als Teil der alten Zivilisation dieser Touristenstadt.

Die Gandschali Chan-Moschee befindet sich auf der nordöstlichen Seite des Gandschali Chan-Platzes und neben der Gandschali Chan-Schule. Die Moschee stammt aus der Zeit um 1598 während der Safawiden-Ära.

Die Gandschali Chan-Moschee wurde von Gandschali Chan, dem ernannten Herrscher von Schah Abbas Safavi, erbaut.

Das Gebäude ist ein Museum der dekorativen Kunst des Stucks, der Skulptur, der Kalligrafie, der Stickerei und der Schriften von Schahab al-Din Kermani und Alireza Abbasi.

Kerman ist eine schöne Stadt, die für Touristen noch viele unbekannte Aspekte hat. Die schöne Stadt ist voll von historischen und kulturellen Denkmälern, die die alte Zivilisation der zentralen Provinz zeigen. Die Gandschali Chan-Moschee ist eines dieser Werke.

Gandschali Chan-Moschee – wo ist das?

Die Gandschali Chan-Moschee ist Teil des Gandschali Chan-Komplexes und befindet sich auf der nordöstlichen Seite des Gandschali Chan-Platzes. Anscheinend war die kleine Moschee die Gebetshalle der Karawanserei oder einer Schule daneben, und Gandschali Chan selbst hat dort früher gebetet. Die Gandschali Chan-Moschee wurde später von iranischen Architekten renoviert. Heute werden in der Gandschali Chan-Moschee keine Gebete abgehalten und sie ist nur als Touristenattraktion für Touristen geöffnet.

Wer war Gandschali Chan?

Gandschali Chan-Moschee war einer der berühmten Herrscher zur Zeit von Schah Abbas Safavi, der Kerman von 1597 bis 1625 n. Chr. regierte und viele Denkmäler und Gebäude errichtete und sich bemühte, die Region wohlhabend zu machen.

Gleich am ersten Tag seiner Ankunft begann Gandschali Chan mit grundlegenden Baumaßnahmen. Er ließ zuerst einen großen Platz bauen, um öffentliche Ansprachen mitten in der Stadt zu haben.

Der über 100 Meter lange und 50 Meter breite Platz ist an vier Seiten von Privatbauten umgeben und gilt als hervorragendes Beispiel für die Bauleistungen der Safawidenzeit.

Zu den öffentlichen Gebäuden, die dieser berühmte Herrscher hinterlassen hat, gehören der Gandschali Chan-Komplex in der Stadt Kerman und Rabat Zain al-Din (Gandschali Chan-Karawanserei) an der Straße Yazd-Kerman, Hoz Khan an der Straße Kerman-Maschhad und einige von Wasserversorgungsanlagen in der Stadt Kerman.

Diese Gebäude wurden während der Feldzüge von Agha Mohammad Chan irreparabel beschädigt.

Die Architektur der Gandschali Chan-Moschee

Die Gandschali Chan-Moschee ist als exklusive Moschee des Herrschers von Kerman Teil des historischen und kulturellen Komplexes von Gandschali Chan in dieser Stadt. Die Architektur des Gebäudes ist einzigartig und originell.

Mohammad Memar, ein fortschrittlicher Yazdi-Architekt baute die Moschee auf relativ kleinem Raum als persönliche Gebetshalle für Gandschali Chan und seine Familie. Es ist nur 27,25 Quadratmeter groß.

Der Eingang zur Moschee ist schmal, dunkel und kurz. Wenn Sie durch den Korridor gehen, betreten Sie einen langen, hohen, hellen und schönen Raum unter der schönen Kuppel der beleuchteten Moschee.

Der Shabestan der Moschee ist eigentlich ein Museum aller Art iranischer Kunst. Stickereien, Malereien, verzierte Gewölbe und Stuckarbeiten haben den Shabestan spektakulär gemacht.

Der einfache Mihrab der Moschee mit ein wenig Fliesen darüber und die relativ einfachen Steinsäulen haben wenig mit den schönen und kunstvollen Flügeln der Kuppel zu tun. Die zwölf Schiebefenster oben auf der Kuppel lenken das Licht von oben in den Gebetsraum der Moschee.

Dieses Gebäude ist ein Museum der dekorativen Kunst des Verputzens, der Skulptur, der Kalligrafie, der Stickerei und der Schriften von Schahab al-Din Kermani und Alireza Abbasi. Die Bilder, die Sie sehen, werden vom Young Journalists Club veröffentlicht.

  1. Was ist die beste Jahreszeit, um Kerman zu besuchen?

Kerman ist eine Provinz mit Wüstenklima und gilt daher als geeignetes Reiseziel für Touristen im Frühjahr.

  1. Welche Sehenswürdigkeiten in der Nähe der Gandschali Chan-Moschee muss man gesehen haben?

Die Gandschali Chan-Moschee befindet sich im alten Viertel von Kerman und viele historische Denkmäler sind in der Nähe zu sehen, darunter der Gandschali Chan-Platz, das Bad, der Basar, der Stausee, die Karawanserei usw.

Check Also

Rosenfest am Rosenanger (Frohnau)

„Rose und Nachtigall“ – Großes Musik- und Literaturprogramm Das 1. Rosenfest am Rosenanger in Frohnau …

„Tod im Salz“ erzählt von der iranischen, deutschen Forschung an einer mysteriösen alten Mine

Ein neues Buch mit dem Titel „Death in Salt: An Archaeological Research in Iran“ wurde …

Bedeutung und Segen des Pilgerbesuches

Es ist wieder Muharram und wir betrauern den Märtyrertod von Imam Husain (F) und seinen …

Warum Koranverbrennungen nicht straffrei bleiben dürfen

Dr. Markus Fiedler | Die Koranverbrennung in Hamburg Am letzten Samstag, den 6.8.2022, fand vor …

Was läuft in Teheraner Kunstgalerien – August II

Eine große Sammlung von Typografie-Postern über Muharram von Mehrdad Musavi, Hadi Moezzi, Ehsan Moradi, Hamed …

Komplementäre und alternative Medizin – Iran erster Stelle in Westasien

Der Iran hat in Westasien für die Entwicklung in der Komplementär- und Alternativmedizin im Jahr …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.