Mittwoch , 6 Juli 2022
defa
Home » Iran » Kultur » Ferdowsi-Gedenktag in Iran

Ferdowsi-Gedenktag in Iran

Der 25. Ordibehesht nach iranischem Kalender (15. Mai) ist der Gedenktag der persischen Sprache und der nationale Gedenktag des persischen Dichters Abu l-Qasim Mansur b. Hasan Firdusi mit dem Beinahmen Ferdowsi, der im Jahr 940 oder 941 in Tus geboren wurde. Ferdowsi stammt aus einem Dorf namend Pazh im Bezirk Tus, der Provinz Nord-Khorasan im Nordosten des Iran. Er wurde im Jahr 1020 in seiner Heimat gestorben.
Ferdowsi konnte mit seinem Meisterwerk „Shahnameh“ (Buch der Könige) einen wichtigen Schritt zur Erhaltung der persischen Kultur und Literatur tun. Der Autor des epischen Gedichts widmete sein Leben der persischen Sprache und bemühte sich, ewiges Werk zu schaffen.
Jedes Jahr wird an diesem Tag die Erinnerung an diesen großen Dichter wach gehalten. Jemand, der die persische Sprache bewahrt und als wertvolles Erbe für die Zukunft hinterlassen hat.
Laut den meisten Kulturwissenschaftlern ist die Sprache das wichtigste kulturelle Element für die Schaffung einer kollektiven Identität.
Die Zahl der von Ferdowsi für das Meisterwerk des Dichters „Schahnahme“ verfassten Verse wird auf 60.000 angegeben. Ferdowsi brauchte dreiunddreißig Jahre, um sein Epos zu vollenden. Der bekannte deutsche Dichter Johann Wolfgang von Goethe hat den persischen Dichter inspiriert.
Gleichzeitig mit dem Ferdowsi-Gedenktag wurde in den Schulen des Landes die Glocke zum Schutz der persischen Sprache geläutet.
Der iranische Bildungsminister Yousef Nouri sagte bei der Zeremonie: „Die Sprache ist der Faktor bei der Bildung von Ländern, und wir müssen sagen, dass die Sprache jedes Landes die nationale Identität jedes Landes ist.“

Check Also

Was läuft in den Teheraner Kunstgalerien?

Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Ausstellungen in den Kunstgalerien in Teheran: Die …

Moritz Rinkes Theaterstück „Wir lieben und wissen nichts“ auf Persisch erschienen

Das Stück „Wir lieben und wissen nichts“ des deutschen Dramatikers Moritz Rinke ist auf Persisch …

Iran gibt die Shortlist für den Hans-Christian-Andersen-Preis 2024 bekannt 

Der Children’s Book Council of Iran hat am Dienstag seine Shortlist für den Hans-Christian-Andersen-Preis 2024 …

„Selbstbildung, Gesellschaftsumschaffung und Zivilisationsherausbildung“ im postrevolutionären Iran

Eine Überblicksdarstellung der „Erklärung des zweiten Schritts der Revolution“ von Ajatollah Khamenei mit abschließendem Augenmerk …

Schimbar-Ebene: Ein Juwel im Südwesten des Iran

Die Schimbar-Ebene oder Schirin Bahar (persisch: دشت شیمبار) wird auch als das verlorene Paradies von …

Schams Tabrizis Schrein in Choy

Das Grab von Schams Tabrizi in Choy (khoy) samt einer Minarette in einem Gedenkpark, wurde …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.