Sonntag , 17 Oktober 2021
defa
Home » Iran » Kultur » Iran an der Spitze der Weltstätten des Kunsthandwerks

Iran an der Spitze der Weltstätten des Kunsthandwerks

Der Weltrat des Kunsthandwerks (WCC) hat insgesamt 11 iranische Städte und drei Dörfer zu Weltstädten bzw. Weltdörfern des Kunsthandwerks gelistet. Iran führt die Liste an.

Die Eintragung als Weltstätte des Kunsthandwerks durch die in Belgien ansässige Organisation WCC (World Crafts Council) soll zur Erweiterung des Bekanntheitsgrads einer Ortschaft und ihrer Kunst beitragen. Dies sorgt für mehr Tourismus und Export und verbessert die Wirtschaftslage. Sie gilt jedoch nicht für immer. Dem WCC sollen jährlich Berichte über Fortschritte und Aktivitäten vorgelegt werden. Die Titelvergabe wird alle vier Jahre überprüft und kann bei Bedarf entzogen werden.

Weltweit registrierte iranische Städte und Dörfer des Kunsthandwerks:

Schiraz, die Weltstadt des Kunsthandwerks
Malayer, die Weltstadt der Möbel
Isfahan, die Weltstadt des Kunsthandwerks
Mashhad, die Weltstadt der Edelsteine
Dorf Khorashad, das globale Dorf  für das Weben von Handtüchern (Tubafi)
Dorf Ghasem Abad, ein weltweites Zeltweberdorf
Zanjan, die Weltstadt der Malileh (Kupferdraht)
Täbris, die Weltstadt der Teppiche
Das Dorf Kalpurgan, globales Töpferdorf
lalejin, Weltstadt der Töpferei
Abadeh, Weltstadt für Monabat-Kari
Meybod, die Weltstadt des Zilu-Webens
Marivan, die Weltstadt von Welthandwerksstadt für Schuhmacherhandwerk
Sirjan, die Weltstadt des Kelim

Check Also

Webinar: Der Prophet der Barmherzigkeit und die Solidarität der Muslime

Anlässlich der heiligen Geburt des Propheten der Barmherzigkeit und der Woche der Einheit lädt das …

Buchbesprechung: Irrenhaus der Freiheit mit Hamid Reza Yousefi

Am 12. Oktober 2021 erschien die Autobiographie des Psychologen Hamid Reza Yousefi im Lau Verlag …

Workshop: Einführung in die iranische Kunst

Die iranische Malerin, Miniaturmalerin und Kunstforscherin Fatemeh Yavari wird Ihre Künste zur Schau stellen und …

Manifestationen der „Mystik von Hafis“ in der heutigen Kunst

Buchvorstellung: ‚Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen‘. Uecker – Hafis – Goethe Wir …

Iran-Haus auf der Frankfurter Buchmesse 2021

Die Frankfurter Buchmesse öffnet nach einem Jahr digitaler Pause erneut Ihre Pforten für die weltgrößte …

Persien 1001 Nacht: Kultur und Reiseführer Iran

von Max Fatouretchi |Viele Menschen aus der westlichen Hemisphäre, vor allem Frauen (einschließlich einige meiner …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.