Dienstag , 4 Oktober 2022
defa
Home » Iran » Kultur » Iranischer Film beim Sofia International Film Festival ausgezeichnet

Iranischer Film beim Sofia International Film Festival ausgezeichnet

Der iranische Film „Yalda“ unter der Regie von Masoud Bakhshi wurde beim 24. Sofia International Film Festival (Bulgarien) als bestes Drehbuch ausgezeichnet.

Der Film erzählt die Geschichte einer 26-jährigen Frau, die wegen Mordes an ihrem wohlhabenden 65-jährigen Ehemann zum Tode verurteilt wurde.
Zuvor hatte der Film bereits beim Sundance Film Festival in den USA den ersten Preis gewonnen, und die dramatische Sektion des World Film Festival verlieh ihm den Preis der Jury.

Das 24. Sofia International Film Festival, das online stattfindet, wurde am 25. Juni eröffnet und endet am 19. Juli in Bulgarien.

Check Also

Zwischen Sprachgenealogie und Sprachkontakt: Hybride bzw. Erb-/ Lehnwortpaare des Deutschen und Persischen | Teil I

Sara Rahmani [1] | Einleitung Die natürlichen Sprachen der Welt sind mindestens in zweierlei Hinsicht miteinander …

Workshop: Die Kunst der persischen Kalligraphie

Für alle Liebhaber der persischen Kalligraphie bietet sich ein Workshop mit dem Künstler Afshin Zakeri …

Buchpräsentation: Himmelsleiter – Neuer Historienroman von Stefan Piasecki

Neuerscheinung!  Buchpräsentation mit Lesung aus dem neuen Historienroman „Himmelsleiter“ von Stefan Piasecki des Autors von …

Die Kunst der iranischen Kinderbuchillustration

Die Kinderbuchillustration gehört zweifelsohne zu den wichtigen Künsten, wenn es um Bücher geht und vor …

Workshop: Iranische Kunst – Das Band der Liebe und der Erkenntnis

Seien Sie dabei, wenn die Künstlerin Fatameh Yavari über  das Band der Liebe und der …

Ein Streifzug durch die Welt von Hafis und Goethe

Rezitation von Gedichten aus den Diwanen von Hafis und Goethe auf der Frankfurter Buchmesse 2022. …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.