Samstag , 24 September 2022
defa
Home » Iran » Kunst » Iranischer Teppich mit dem WIPO-Zeichen enthüllt

Iranischer Teppich mit dem WIPO-Zeichen enthüllt

In einer Zeremonie, die mit der Eröffnung der iranischen Ausstellung für handgefertigte Teppiche zusammenfiel, wurde der Weltorganisation für geistiges Eigentum ein exquisiter Teppich als Symbol der iranischen Teppichwebkunst gespendet.

Dieser im Isfahan-Stil gestaltete und gewebte Seidenteppich ist mit dem Logo der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) verziert, das in der Mitte sehr filigran und präzise mit der künstlerischen Verwendung einer Kombination aus 7 Farben eingraviert ist.

Während der feierlichen Enthüllung und Übergabe dieses Teppichs erläuterte Ismail Baqaei Hamaneh, Botschafter und ständiger Vertreter des Iran in Genf, den Platz und die historische Bedeutung des iranischen Teppichs als Symbol der Kultur und Kunst des Landes.

Dieser Teppich misst 130 x 106 cm mit Seiden- und Leinenfäden und wurde in 13 Monaten in der Stadt Isfahan gewebt.

Check Also

Der Seele Seele – von Faridudin Attar übersetzt von Prof. Annemarie Schimmel

Der Seele Seele von Faridudin Attar übersetzt von Prof. Annemarie Schimmel Der Frühling kommt mit …

4.000 Jahre alte Reliefs im Westen des Iran werden restauriert

Eine neue Runde von Restaurierungsarbeiten an den Anubanini-Flachreliefs, die auf etwa 4.000 Jahre geschätzt werden, …

Der Arba´in Marsch – Neue Fotoausstellung in der Hafis-Galerie

Besucher der Hafis-Galerie in Berlin sehen eine Fotoausstellung über den weltweit größten Friedensmarsch, nämlich den …

Internationale Gastronomiemesse in Teheran

Teheran wird Mitte November Gastgeber einer internationalen Gastronomiemesse sein, berichtete CHTN am Mittwoch. Die 5. …

Der Iran belegt den 4. Platz in der wissenschaftlichen Produktion traditioneller Medizin

Der Iran steht weltweit an vierter Stelle bei der Produktion von Wissenschaft auf dem Gebiet …

Was läuft derzeit Teheraner Kunstgalerien?

Mojdeh Gallery ist Gastgeber einer Ausstellung mit Gemälden von Azim Morakkabatchi. Die Ausstellung mit dem …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.