Sonntag , 17 Oktober 2021
defa
Home » Iran » Kultur » Oestliche Rosen – Friedrich Rückert

Oestliche Rosen – Friedrich Rückert

Oestliche Rosen (erschienen 1822) ist die umfangreichste Gedichtsammlung von Friedrich Rückert. Rückert, ein intimer Kenner der persischen Literatur, hat zahlreiche Werke persischer Dichter ins Deutsche übersetzt oder mit der ihm eigenen Sprachgewalt „nachgedichtet“. Hier ist besonders das Schahname, das persische Nationalepos, zu nennen, das Rückert in einem dichterischen Geniestreich in eine deutsche Fassung in Versform übertragen hat.

Die Oestlichen Rosen enthalten nach einem einleitenden Gedicht weitere 356 Gedichte, gegliedert in drei Lesen. Die erste Lese umfasst 98, die zweite 91 und die dritte 167 Gedichte. Diese große Zahl ergibt sich durch eine Sammlung von Vierzeilern am Ende des Bandes.

Wenn nun im deutschen und persischen Sprachraum immer wieder darauf Bezug genommen wird, dass Goethe sich von Hafis’ Gedichten hat anregen lassen, dann gilt dies weit mehr für Rückert und seine Oestlichen Rosen.

Mit den Oestlichen Rosen führte Rückert seine Leser in die Mystik der orientalischen Dichtung ein. Allerdings blieben die Sammlung so wie Goethes Divan zunächst ein Werk für Liebhaber der orientalischen Literatur. Im Laufe der folgenden Jahre übertrug Rückert zahlreiche Werke der ihm zugänglichen poetischen Literatur der Sprachen des Vorderen und Mittleren Ostens ins Deutsche. Annemarie Schimmel würdigte in einer Neuausgabe seiner Übersetzungen Orientalische Dichtung, dass er die „gesamte Kenntnis seines Jahrhunderts von orientalischer Dichtkunst zusammengefasst und in fast unheimlicher Leichtigkeit in deutsche Poesie“ umgesetzt habe.

    Friedrich Rückert: Oestliche Rosen. Leipzig 1822.

    Hans Weber (Hrsg.): Östliche Rosen – Morgenländische Gedichte. Leipzig, 1928. (Auswahl)

    Wolfgang von Keitz (Hrsg.): Oestliche Rosen. epubli, Berlin 2012, ISBN 978-3-8442-0415-5.

Friedrich Rückert, Public domain, via Wikimedia Commons

https://de.wikipedia.org/wiki/Oestliche_Rosen

Check Also

Webinar: Der Prophet der Barmherzigkeit und die Solidarität der Muslime

Anlässlich der heiligen Geburt des Propheten der Barmherzigkeit und der Woche der Einheit lädt das …

Buchbesprechung: Irrenhaus der Freiheit mit Hamid Reza Yousefi

Am 12. Oktober 2021 erschien die Autobiographie des Psychologen Hamid Reza Yousefi im Lau Verlag …

Workshop: Einführung in die iranische Kunst

Die iranische Malerin, Miniaturmalerin und Kunstforscherin Fatemeh Yavari wird Ihre Künste zur Schau stellen und …

Manifestationen der „Mystik von Hafis“ in der heutigen Kunst

Buchvorstellung: ‚Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen‘. Uecker – Hafis – Goethe Wir …

Iran-Haus auf der Frankfurter Buchmesse 2021

Die Frankfurter Buchmesse öffnet nach einem Jahr digitaler Pause erneut Ihre Pforten für die weltgrößte …

Persien 1001 Nacht: Kultur und Reiseführer Iran

von Max Fatouretchi |Viele Menschen aus der westlichen Hemisphäre, vor allem Frauen (einschließlich einige meiner …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.