Samstag , Juni 15 2024
defa

Tag in der Natur in Iran – Sizdah-be-dar

Der 13.Farwardin, also der 13. Tag des ersten Monats im iranischen Sonnenkalender, ist alten Traditionen zufolge der Tag, den die Menschen außer Haus und möglichst in der freien Natur verbringen sollen.

„Sizdah-be-dar“ heißt dieser Tag in Iran, was bedeutet „der Dreizehnte vor der Tür“. Mit diesem Tag sind viele Sitten und Bräuche verbunden. Das Wichtigste ist für die meisten Iraner, dass sie diesen Tag, zumindest stundenweise, in der Natur verbringen, im fröhlichen Beisammensein mit Familie und Freunden.

Der 13. des neuen Jahres markiert auch den letzten Ferientag der Neujahrsferien für die Schulkinder und auch Studenten und viele andere, die den Beginn des neuen Jahres mit Familienbesuchen, Reisen und Freizeitbeschäftigungen verbringen.

In diesem Jahr fällt der Fastenmonat des islamischen Kalenders mit dieser Zeit zusammen, und viele Familien legen den Schwerpunkt ihrer „Sizdah-be-dar“-Feier auf die Zeit vor und nach dem Fastenbrechen.

In den iranischen Städten wurden für das Fastenbrechen an diesem Tag auch vielerlei Vorbereitungen getroffen.

https://parstoday.ir/de/news/iran-i79344-iran_heute_ist_der_’tag_in_der_natur‘

 

Check Also

Hasanlu Goldschale wird im Urmia-Museum ausgestellt

Die Jahrtausende alte Goldschale von Hasanlu, ein bedeutender archäologischer Fund, der nach dem Ort benannt ist, an dem er vor etwa 66 Jahren ausgegraben wurde, wird anlässlich der Woche des Kulturerbes im Urmia-Museum für Archäologie ausgestellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert