65% der iranischen Pflegekräfte an der vordersten Front im Kampf gegen Covid-19

Die stellvertretende Ministerin für Gesundheit gab bekannt, dass 65% von 200.000 iranischen Pflegekräften in den jetzigen Corona-Zeiten an der Spitze des Kampfes gegen dieses tödliches Virus stehen.

Anlässlich des internationalen Tages der Pflegen (am 12. Mai) sagte Maryam Hazrati im Gespräch mit IRNA, dass unter den Ländern des östlichen Mittelmeerraums der Iran an zweiter Stelle in Bezug auf die Produktion der Pflegewissenschaft liegt.

Derzeit studieren 45.000 Student/innen in 192 Fakultäten für Krankenpflege des Landes. Zudem gibt es im Iran 16 Pflegeforschungszentren, ein Pflegeforschungsnetzwerk und 38 wissenschaftliche Fachzeitschriften für Krankenpflege in englischer oder persischer Sprache, sagte sie.

Hazrati betonte, dass es derzeit keinen Mangel an Pflegekräften im Land gibt.

Ihr zufolge haben sich seit der Ausbruch der Pandemie etwa 1.073 Pflegekräfte, darunter Professoren, Studenten sowie pensionierte und freie Krankenschwestern, freiwillig für die kostenlose Pflege von Patienten mit Coronavirus gemeldet.

Check Also

Das elfte Gebot: Israel darf alles: Klartexte über Antisemitismus und Israel-Kritik

Die systematische Entrechtung der Palästinenser durch Israel in nahezu allen Lebensbereichen ist seit vielen Jahren …

Täbris

Täbris (persisch تبريز) ist eine der ältesten und größten Städte des Irans am Hang des …

Keyvan-Lifeboat – Medizinisches Robotersystem im Iran

Mit einer großen Feier wurde das medizinische Robotersystem „Keyvan- Lifeboat“, als erster iranischer Roboter für …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.