Das Kunstgewerbemuseum in Teheran

Das Kunstgewerbemuseum Teheran (persisch: موزه هنرهای تزئینی تهران) liegt in der Provinz Teheran. Das Museum wurde im Jahr 1958 erbaut. Ein großer Teil der Werke in den Kunstgewerbemuseum bestehen vom fünfzehnten bis neunzehnten Jahrhundert.

Das Museumsgebäude hat vier Stockwerke und die ausgestellten Arbeiten sind wie folgt:

-Sammlung von Intarsien und Schnitzereien und Khātamkāri in Form von Tischen, Stühlen, Schränken und Schaufenstern.

 -traditionelle Stoffe und genäht Artefakte Iran

-Typen von Spiegeln Rahmen und Kisten, Arten von Boxen ,, verschiedene Ornamente und militärische Geräte und verschiedene Arten von Glas

 -verschiedene Gemälde und Miniaturen der Schule Herat, Tabriz, Shiraz, Isfahan und Qazvin und Werke der Kalligraphie.

Check Also

Einladung zum Webinar: Einheit – Eine Notwendigkeit der islamischen Welt

Wir laden zu unserem Webinar „Einheit – Eine Notwendigkeit der islamischen Welt“ am Samstag, dem …

Gewaltfreier Dialog im interreligiösen Kontext

Hamid Kasiri | In unserer Zeit kann von zwei wichtigen Zugängen zum Menschen und zu …

Die Weisungen des Imam Ali an Malik Aschtar in vergleichender Betrachtung der Islamischen Revolution im Iran

Hamid Reza Yousefi | Die Weisungen von Imam Ali an Malik Aschtar nehmen im Kontext …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.