Home » Orientalisten » Die BUMILLER COLLECTION

Die BUMILLER COLLECTION

Die BUMILLER COLLECTION umfasst über 6000 Objekte aus dem 7. bis 13. Jahrhundert, darunter die weltweit größte Sammlung an frühislamische Bronzen. Eine bedeutende Kollektion an Keramik, Glas, Handschriften, Stein- und Elfenbeinobjekten, sowie Münzen ergänzt das Spektrum der frühislamischen Kunst.

Die Objekte stammen vor allem aus dem Iranischen Raum, welcher die heutigen Länder Iran, Usbekistan, Turkmenistan, Tadschikistan und Afghanistan bis nach Nordindien umfasst, und geben einen faszinierenden Einblick in die mittelalterliche Lebenswelt an der Seidenstraße. Objekte aus Syrien, Ägypten und dem maurischen Spanien ergänzen die Sammlung und geben einen umfassen Überblick über das Kunstschaffen der islamischen Welt. Schreibgeräte, medizinische und kosmetische Utensilien, aber auch Alltagsgegenstände wie Öllampen, Räuchergefäße, Kessel, Kannen, Vorhängeschlösser bis hin zu Spiegeln, Amuletten und Schmuck gehörten zum festen Inventar eines damaligen Haushaltes.

Die Sammlung ist komplett und in typologischer Ordnung ausgestellt. Im Vordergrund steht die Präsentation sämtlicher – auch noch so ungewöhnlicher oder seltener Objekte. Hierdurch sind auch noch nie oder selten publizierte Objekte zugänglich, die in der Erforschung der islamischen Metallurgie kunsthistorische Lücken schließen können.

Die Sammlung

 

Check Also

Schimbar-Ebene: Ein Juwel im Südwesten des Iran

Die Schimbar-Ebene oder Schirin Bahar (persisch: دشت شیمبار) wird auch als das verlorene Paradies von …

Schams Tabrizis Schrein in Choy

Das Grab von Schams Tabrizi in Choy (khoy) samt einer Minarette in einem Gedenkpark, wurde …

Homo Politicus | 5. Abend der Philosophie

Das Al-Mustafa Institut lädt am 1. Juli 2022 zum fünften Abend der Philosophie ein, mit …

Gründungsgeschichte des Faches „Iranistik“ an der Universität Heidelberg

Omid Sadeghi Seraji  Als ein selbständiges Studienfach ist „Iranistik“, unter dieser offiziellen Bezeichnung, erst im …

Iranischer Großmeister Tabatabaie gewinnt Internationales Schachturnier in Armenien

Der iranische Schachgroßmeister Mohammad Amin Tabatabaie ist der Sieger des Armenischen Petrosian Cup-Schachturniers in Jermuk. …

Ibn‘ Jemin’s Bruchstücke: Aus dem Persischen von Ottokar Maria Freiherrn von Schlechta-Wssehrd 1852

Seine Schriften, in denen er sich kurz unter dem Namen Ibn Jemin. D. I. Sohn …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.