Donnerstag , 6 Oktober 2022
defa
Home » Architektur » Die Imam Moschee von Semnan

Die Imam Moschee von Semnan

Die Imam Chomeini (persisch: مسجد امام خمينی) oder Soltani-Moschee in der Stadt Semnan im Osten von Teheran, ist eine der wichtigsten und schönsten historischen Stätten der Zentralregion des Iran.

Die Moschee ist architektonisch ein vierschiffiger Bau. Es ist eines der historischen Denkmäler, das während der Herrschaft von Fat’h Ali Schah Qadschar vor etwa 200 Jahren erbaut wurde.

Es hat vier große Eingänge von Norden, Süden, Osten und Nordwesten. Die besondere Dekoration der Imam-Moschee sind schöne Gipsarbeiten, Fliesen und Inschriften, die mit Koranversen verziert sind.

Die Moschee wurde 1936 vom iranischen Ministerium für Kultur und Kunst in die Liste der Nationaldenkmäler des Landes aufgenommen.

Die Türen zu den nördlichen, südlichen und östlichen Seiten haben einen Vorraum (in der Regel achteckig) und Flure. Der obere Teil der nördlichen und östlichen Türen sind gewölbt und künstlerisch in Stuck und Fliesen bearbeitet. Die Decken sind kuppelförmig mit zahlreichen Bögen und ausgelegt mit Fliesen. Es gibt vier Terrassen auf vier Seiten zusammen mit einem Bereich für nächtliche Gebete. Hinter der westlichen Vorhalle befindet sich eine Inschrift die als Bauzeitpunkt 1342 n.d.H. angibt.

In der Moschee gibt es eine Kanzel [minbar] aus Marmor neben der Gebetsnische [mihrab]. Auf der Spitze der westlichen Vorhalle befindet sich eine kleine Kuppel mit blauen Kacheln geschmückt. Die einstmals zerfallen historische Moschee wurde nach der Gründung der Islamischen Republik Iran restauriert und nach Imam Chomeini benannt.

http://www.eslam.de/begriffe/i/imam_chomeini_moschee_semnan.htm

Iran Beauties in Photos; Imam Mosque of Semnan

Check Also

Buchbesprechung: Die Kunst des Widerstands im Islam

Das Iran-Haus in Berlin lädt ein: Webinar Buchbesprechung: Die Kunst des Widerstands im Islam Die …

Webinar: Iranistik in Deutschland

Das Iran-Haus lädt in Kooperation mit der Iranistik Stiftung und dem Saadi Kulturinstitut zu einem …

Wunderlandschaft des Kandovan (Fotostrecke)

Das Felsendorf Kandovan liegt in der Provinz Ost-Aserbaidschan und in der Stadt Osku mit Häusern …

Naturattraktionen der Provinz Ardabil

Die Provinz Ardabil hat neben ihren historischen Sehenswürdigkeiten auch viele unberührte Naturattraktionen, die Touristen anziehen. …

Der historische Basar von Uramanat

Der historische Basar von Nodesheh, einer Stadt in der von der UNESCO ausgewiesenen Region Uramanat …

Wüstentourismus in Semnan

Ein dem Wüstentourismus gewidmetes Festival soll am 6. und 7. Oktober 2022 in der nordzentralen …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.