Mittwoch , 7 Dezember 2022
defa
Home » Sehenswürdigkeit » Falavardschan öffnet sich für Ökotourismus

Falavardschan öffnet sich für Ökotourismus

Falavardschan (persisch: فلاورجان) ein Landkreis in der zentralen Provinz Isfahan, birgt ein beträchtliches Potenzial, ein Zentrum für Ökotourismus und ländlichen Tourismus der Provinz zu werden, sagte der Tourismuschef des Landkreises.

Es gibt viele alte Häuser in Falavardschan sowie historische Kerne in den Dörfern, die den Landkreis zu einem Zentrum des Ökotourismus in der Provinz Isfahan machen können, erklärte Hafez Karimian am Mittwoch.

Falavardschan ist ein dicht besiedelter Landkreis mit über 50 Dörfern, was ein großes Potenzial für die Entwicklung des ländlichen Tourismus darstellt, fügte der Beamte hinzu.

Die Mehrheit der Dorfbewohner seien Bauern, und 90 Prozent der Ländereien in Falavardschan seien hochwertige landwirtschaftliche Flächen, stellte er fest.

Eine große Vielfalt und gute Qualität landwirtschaftlicher Produkte sowie traditioneller und industrieller Produkte machen diese Dörfer ideal für die Förderung und Entwicklung des ländlichen Tourismus, sagte er.

Darüber hinaus gibt es in diesen Dörfern 500 Kunsthandwerker, die in verschiedenen Bereichen dieser Industrien arbeiten, sagte er.

Als Vier-Jahreszeiten-Land mit unberührter und wunderschöner Natur in verschiedenen Teilen des Landes hat der Iran Naturliebhabern und Ökotouristen viel zu bieten. Öko-Lodges in ländlichen Gebieten und im Herzen der Natur, weit weg von der Hektik der Stadt könnten die Menschen vom Chaos und Aufruhr des modernen Lebens befreien.

In den letzten Jahren wurden mehrere historische Herrenhäuser und Landhäuser im ganzen Land in Öko-Lodges umgewandelt, um mehr einheimische und ausländische Touristen anzulocken.

Die Häuser repräsentieren die indigene Kultur, lokale Bräuche, Traditionen und Geschichten, während den Gästen köstliches Essen mit lokalen Zutaten serviert wird.

Die wachsende Tendenz der Touristen, indigene und lokale Kulturen zu erleben, hat sie dazu veranlasst, den natürlichen und indigenen Lebensbedingungen näher zu kommen und die altmodische Lebensweise zu erleben, wenn man bedenkt, dass der Aufenthalt in diesen Öko-Lodge-Einheiten viel billiger ist als in anderen Unterkunftszentren.

Mit einer sehr vielfältigen natürlichen Umgebung bietet der Iran Naturliebhabern abwechslungsreiche Ausflüge. Touristen können bei einer Nomaden- oder Landfamilie leben oder einen unabhängigen Aufenthalt genießen. Das Land beherbergt zahlreiche historische Herrenhäuser, Karawansereien, Badehäuser, Medressen und andere massive Denkmäler, die den aufstrebenden Tourismus- und Gastgewerbesektor stützen können, wenn sie angemessen verwaltet und ordnungsgemäß restauriert werden.

Wenn es um den ländlichen Tourismus geht, hat der Iran Naturliebhabern viel zu bieten. Unberührte und dennoch vielfältige Naturlandschaften. Ländlicher Tourismus sowie Agrotourismus und Aufenthalte auf dem Bauernhof können sowohl für lokale Gemeinschaften als auch für postmoderne Reisende, die nach einzigartigen Erfahrungen suchen, als eine Bereicherung angesehen werden.

Touristen können für eine Weile bei einer ländlichen oder nomadischen Familie bleiben oder einen unabhängigen Aufenthalt genießen und ihnen beim täglichen Leben helfen. Es eröffnet auch die Möglichkeit, rustikale Routinen, Landwirtschaft, Traditionen, Kunst und Kultur zu spüren.

Vor allem der ländliche Tourismus schafft die Grundlage für die wirtschaftliche Entwicklung in ländlichen Gebieten, indem er zusätzliches Einkommen und Arbeitsplätze schafft. Der Tourismus kann auch das soziale Wohlergehen in ländlichen Gebieten verbessern, indem er beispielsweise Verbesserungen der Infrastruktur, der sanitären Einrichtungen und der Stromnetze anregt.

Die Welttourismusorganisation sieht ländlichen Tourismus als eine Art von Aktivität, bei der sich die Erfahrung des Besuchers auf eine breite Palette von Produkten bezieht, die im Allgemeinen mit naturbasierten Aktivitäten, Landwirtschaft, ländlichem Lebensstil, Kultur, Angeln und Sightseeing verbunden sind.

https://www.tehrantimes.com/news/478743/Falavardschan -should-unlock-potential-for-ecotourism-official

Check Also

Buchbesprechung: Konsultation der Gelehrten von Bagdad

Wir laden ein, zu einer Buchbesprechung über ein historisches Werk welches die Konsultation zwischen sunnitischen …

Der schiitische Islam in Bildern: Rituale und Heilige

Bildliche Darstellung von islamischen Heiligen, wie ist das möglich angesichts des „Bilderverbots“ im Islam! Ist …

„Die Tochter des Iran“ als bester Spielfilm beim Roshd Intl. Filmfest ausgezeichnet

Das iranische Liebesdrama „The Daughter of Iran“ (die Tochter des Iran) wurde beim 52. Roshd …

Mehdi Mohebbipour ist Umweltfotograf des Jahres 2022

Mehdi Mohebbipour aus dem Iran wurde zum Umweltfotografen des Jahres 2022 gekürt. Die Chartered Institution …

Internationales Geschichtenerzähler-Festival in Iran

Das 24. Internationale Geschichtenerzähler-Festival (International Storytelling Festival) wird vom 8. – 12. Januar 2023 in …

Über 570 ausländische Filme wurden für das Fadschr-Film-Festival eingereicht

Die Organisatoren des Fadschr International Film Festival gaben am Samstag bekannt, dass sie 578 Einreichungen …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.