Mittwoch , 6 Juli 2022
defa
Home » Iran » Kultur » Fatir; Ein süßes iranisches Brot zum Frühstück

Fatir; Ein süßes iranisches Brot zum Frühstück

Fatir ist eine traditionelle Art von süßem Brot, das im Iran seit langem gebacken wird. Gegessen wird es entweder zum Frühstück oder als Nachmittagssnack.

Fatir ist ein Brot, dessen Teig nicht gebraut wird. Fatirs Ursprung geht auf die iranische Provinz Ost-Aserbaidschan und die Stadt Sarab zurück. Brote, die in dieser Stadt gebacken werden, sind in Bezug auf Vielfalt und Köstlichkeit kaum zu überbieten.

Zutaten für Fatir-Brot
Warmes Wasser: ½ Tasse
Mehl: 4 Tassen
Heißes Wasser: 2 Tassen
Salz: 1 TL
Zucker: 2 EL
Hefe: 2 TL
Flüssiges Öl: 1 EL
Sesam: Etwas (zum Garnieren)
Zerkleinerte Walnuss: 1 Tasse
Zimt: 2 EL
Zucker zum Füllen: ½ Tasse

Fatir-Brot-Rezept
Mischen Sie die Hefe mit einem Esslöffel Zucker und warmem Wasser (40 ° C) und stellen Sie sie zum Aufblasen an einen relativ warmen Ort. Dann eine Tasse Mehl mit dem restlichen Zucker, Salz und warmem Wasser mischen und nach 10 Minuten zu der Mischung geben und weitere 10 Minuten warten. Nun das flüssige Öl hinzugeben und umrühren.

Das restliche Mehl nach und nach zur Masse geben und zu einem Sauerteig verrühren. Den Teig kneten, bis er nicht mehr an den Händen klebt. Decken Sie den vorbereiteten Teig ab und stellen Sie ihn für zwei Stunden an einen relativ warmen Ort, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Ofen auf 175 C oder 350 F vorheizen.

Für die Füllung Walnüsse, Zucker und Zimt mischen. Eine glatte Fläche mit etwas Mehl bestreuen, 100 g Teig abnehmen und mit einem Nudelholz ausrollen. Dann etwas Walnuss-Zucker-Mischung in die Mitte des Brotes geben und den Teig drumherum legen.

Legen Sie das süße Brot für 10 Minuten auf ein gefettetes Blech. Dann etwas Öl auf den Teig geben und mit Sesam bestreuen. Schieben Sie das Blech für 25 bis 30 Minuten in die Mitte des Ofens.

Check Also

Was läuft in den Teheraner Kunstgalerien?

Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Ausstellungen in den Kunstgalerien in Teheran: Die …

Moritz Rinkes Theaterstück „Wir lieben und wissen nichts“ auf Persisch erschienen

Das Stück „Wir lieben und wissen nichts“ des deutschen Dramatikers Moritz Rinke ist auf Persisch …

Iran gibt die Shortlist für den Hans-Christian-Andersen-Preis 2024 bekannt 

Der Children’s Book Council of Iran hat am Dienstag seine Shortlist für den Hans-Christian-Andersen-Preis 2024 …

„Selbstbildung, Gesellschaftsumschaffung und Zivilisationsherausbildung“ im postrevolutionären Iran

Eine Überblicksdarstellung der „Erklärung des zweiten Schritts der Revolution“ von Ajatollah Khamenei mit abschließendem Augenmerk …

Schimbar-Ebene: Ein Juwel im Südwesten des Iran

Die Schimbar-Ebene oder Schirin Bahar (persisch: دشت شیمبار) wird auch als das verlorene Paradies von …

Schams Tabrizis Schrein in Choy

Das Grab von Schams Tabrizi in Choy (khoy) samt einer Minarette in einem Gedenkpark, wurde …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.