Montag , 15 August 2022
defa
Home » Iran » Iran: Die Zahl der Besucher im Land hat sich vervierfacht
  • Iran als ein beliebtes Reiseziel der Touristen in 2016

    Die US-Zeitung Los Angeles Times hat in einem Artikel 16 Reiseziele der Touristen für den Urlaub 2016 genannt, wozu auch Iran zählt. Laut diesem US-Blatt interessieren sich viele US-Bürger für die Reise in den Iran. Dazu helfen ihnen einige Reiseunternehmen.

  • Großes Iranisches Nowruz Fest in Berlin

    Musik, Film und Unterhaltung mit bekannten Iranischen TV Stars und dem Ensemble Tasiyan wir freuen uns, Sie zu einem iranischen Unterhaltungsabend, anlässlich des Neujahrfestes und des Frühlingsanfangs „Nowruz“, einzuladen. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm mit beliebten iranischen Schauspielern und iranischen Musik-Ensemble Tasiyan.

  • Shushtar; eine Stadt so alt wie die Geschichte

    Schuschtar befand sich auf der Persischen Königsstraße, die die elamische Hauptstadt Susa mit dem achämenidischen Persepolis verband. In der Spätantike bildete die Stadt ein wichtiges Zentrum des Christentums. Während der Regentschaft der Sassaniden war Schuschtar eine Inselstadt am Karun. Dieser wurde in Kanälen um die Stadt herumgeführt. Brücken und Stadttore im Osten, Westen und Süden der Stadt machten sie zugänglich.

  • Nowruz und Frühlingsfest im ethnologischen Museum Berlin

    Das Berliner Ethnologische Museum lädt erneut zum gemeinsamen Nowruz-Fest am 20.03.2016 in das Museum zum Nowruz und Frühlingsgest, ein. Die Kulturabteilung der Botschaft der Islamischen Republik Iran beteiligt sich wie die Jahre zuvor mit einem iranischen Nowruz-Stand und dem Ensemble Tasiyan, die aus dem Iran einreisen werden und Volksmusik aus Gilan darbieten werden.

Iran: Die Zahl der Besucher im Land hat sich vervierfacht

Die iranische Tourismusbranche wieder Fahrt auf. Die Zahl ausländischer Besucher im Land hat sich vervierfacht. Und viele Iraner zieht es wieder nach Europa. Vor allem Kulturreisende zieht es ins Land, deutsche Anbieter haben ihr Angebot bereits deutlich ausgeweitet. Obwohl die auf Studienreisen spezialisierte TUI-Tochter Gebeco das Angebot für Iran-Reisen in den neuen Katalogen bereits verdreifachte, waren die Reisen nahezu ausgebucht. So legte der Kieler Veranstalter nochmals neue Termine auf.

„Es herrscht ein großer Nachholbedarf für Reisen in den Iran“, sagt Dr. Ute Dallmeier, Geschäftsführerin des Berliner Reiseveranstalters Windrose Finest Travel. „Gerade Destinationen, die lange ein No-Go waren, werden – wenn sie dann mal, ruhig und sicher‘ sind – zum Renner. Insbesondere erfahrene Reisende, die die kulturellen Highlights und das Authentische schätzen, buchen dann diese Destinationen“, so Dallmeier.

„Der Iran gehört zu den kulturhistorisch interessantesten Ländern der Welt und ist doch als Reiseziel für Studienreisen noch weitgehend unentdeckt“, heißt es bei Windrose weiter – beste Reisezeit seien die Monate März bis Mai sowie September bis November.

Tourismus-Iran

Check Also

Rosenfest am Rosenanger (Frohnau)

„Rose und Nachtigall“ – Großes Musik- und Literaturprogramm Das 1. Rosenfest am Rosenanger in Frohnau …

„Tod im Salz“ erzählt von der iranischen, deutschen Forschung an einer mysteriösen alten Mine

Ein neues Buch mit dem Titel „Death in Salt: An Archaeological Research in Iran“ wurde …

Bedeutung und Segen des Pilgerbesuches

Es ist wieder Muharram und wir betrauern den Märtyrertod von Imam Husain (F) und seinen …

Warum Koranverbrennungen nicht straffrei bleiben dürfen

Dr. Markus Fiedler | Die Koranverbrennung in Hamburg Am letzten Samstag, den 6.8.2022, fand vor …

Was läuft in Teheraner Kunstgalerien – August II

Eine große Sammlung von Typografie-Postern über Muharram von Mehrdad Musavi, Hadi Moezzi, Ehsan Moradi, Hamed …

Komplementäre und alternative Medizin – Iran erster Stelle in Westasien

Der Iran hat in Westasien für die Entwicklung in der Komplementär- und Alternativmedizin im Jahr …