Jährlich 6.000 Hornhauttransplantationen Im Iran

Die außerordentliche Professorin der Shahid Beheshti Universität für medizinische Wissenschaften sagte: „Die einzige aktive Augenbank im Nahen Osten gehört dem Iran, und in diesem Land werden jährlich 6.000 Hornhauttransplantationen durchgeführt.“

Dr. Mojgan Rezaei erklärte am Dsienstag in einem Gespräch mit IRNA: „Die Länder des Nahen Ostens, mit Ausnahme des Iran, sind Importeure von Hornhäuten aus europäischen Ländern und können diese nicht selbst spenden und verarbeiten, aber die iranische Zentralaugenbank macht diese Dinge seit drei Jahrzehnten gut.“

„Neben der zentralen Augenbank, haben wir kleinere Augenbanken in einigen Städten Wie Teheran, Mashhad und Shiraz, die gute Aktivitäten haben“, fügte sie hinzu.

Ihr zufolge ist Indien eines der Länder, die im Bereich der Augenbank in Asien tätig sind.

Der Iran steht in Bezug auf die Anzahl der Hornhauttransplantationen an erster Stelle in der Region und hat in Bezug auf die Qualität eine der höchsten Positionen der Welt.

Check Also

Das Märtyrium Fatima Zahra (a.)

Fatima bint Muhammad ibn Abdullah ibn Abd Al-Muttalib ibn Haschim (a.) (arabisch: فاطمة الزهراء) ist …

Das historische Dorf Kariak

Kariak (persisch: کریک) lag in früheren Zeiten an der achämenidischen Route und war daher sehr …

Knüpf- und Webmaterial für iranisches Kunsthandwerk

Es gibt zahlreiche Bücher und Artikel über den iranischen Teppich.  Mehrere Faktoren tragen dazu bei, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.