Neue Ära in den Kulturbeziehungen Iran–Italien

Die Kulturattachée in der italienischen Botschaft in Teheran sieht den Beginn einer „neuen Ära“ in den Beziehungen ihres Landes zu Iran.

„Wir bilden eine neue Ära in den künstlerischen und kulturellen Beziehungen zwischen Iran und Italien“, sagte Yaroslava Romanova, Erste Sekretärin und Kulturberaterin der italienischen Botschaft in Teheran während ihres Besuchs auf der 11. National Iranian Ceramics Exhibition im Niavaran Cultural Center.

„Wir versuchen, durch die Zusammenarbeit mit iranischen Kultur- und Kunstzentren wie dem Niavaran Cultural Center in Teheran eine neue Ära in den künstlerischen und kulturellen Beziehungen zwischen Iran und Italien in der Zeit nach dem Coronavirus einzuleiten“, fügte sie hinzu.

Während dieses Besuchs unterstrich Ebad Reza Eslami Koulaei, künstlerischer Berater des stellvertretenden iranischen Kulturministers, unter Hinweis auf das starke Potenzial der Zusammenarbeit zwischen Iran und Italien, die Notwendigkeit einer verstärkten künstlerischen Interaktion insbesondere gemeinsame kulturelle und künstlerische Programme zwischen den beiden Ländern und zur Stärkung wirksamer Beziehungen zwischen Iran und europäischen Ländern.

Check Also

Spektrum Iran – 33. Jahrgang 2020, Heft 3/4

Die neue Ausgabe von Spektrum Iran ist unter der Schriftleitung von Dr. Ahmadali Heidari veröffentlicht …

Iran nimmt Abschied von Märtyrer Mohsen Fachrisadeh

Der führende iranische Nuklearwissenschaftler Mohsen Fachrisadeh wurde drei Tage nach seiner Ermordung außerhalb Teherans, zur …

Iran erneut Opfer des Terrorismus – Ermordung des Wissenschaftlers Märtyrer Mohsen Fachrisadeh

Prof. Dr. Mohsen Fachrisadeh, 1958 – 27.11.2020 n.Chr., (persisch: محسن فخری‌زاده) war ein Kernphysiker der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.