Preise für Iranische Filme beim Filmfestival in Venedig

Der Film „Wasteland“ unter der Regie von Ahmad Bahrami wurde beim 77. internationalen Filmfestival von Venedig als bester Film ausgezeichnet. Der iranische Schauspieler Rohollah Zamani, der im Film „The Sun“ unter der Regie von Majid Majidi spielte, gewann auch den Marcello-Mastroianni-Preis für den besten Schauspieler.

„The Sun“ erzählt den Kontrast zwischen der Welt von Kindern und Erwachsenen, und den Weg, den die Kinder einschlagen werden, um erwachsen zu werden.

Er wurde beim letztjährigen Fajr Film Festival von Kritikern sehr gut aufgenommen und gewann mehrere Auszeichnungen, darunter das beste Drehbuch und den besten Film.

Die Filmfestspiele von Venedig oder die Internationalen Filmfestspiele von Venedig ist die ältesten Filmfestspiele der Welt. Es begann am 2. September und endete am 12. September 2020.

 

Check Also

Filmwoche: Manifestationen von Widerstand und Selbstverteidigung

Anlässlich des 40. Jahrestages des gegen den Iran verhängten acht jährigen Krieges und der Woche …

Die heilige Verteidigung erwies sich als sehr kostspielig für die Angreifer

Das Oberhaupt der Islamischen Revolution, Imam Seyyed Ali Chamenei, sagte, die siegreiche Verteidigung Irans gegen …

Dschihad – Die Heilige Anstrengung

Sayyid Mudschtaba Musawi Lari | Das Ziel des Islam in seinen Kriegen, Schlachten und nationalen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.