Mittwoch , Juli 17 2024
defa

Fatima ist Fatima | Buch von Dr. Ali Schariati

Für Fatima (a.) ist das Streben nach Wissen kennzeichnend, um damit dem Schöpfer näherzukommen. Auch die heutige Frau muss sich Wissen aneignen, sie muss ihre Geschichte kennen und sie muss wissen, dass ihr Schicksal eingebettet ist in das der Gemeinschaft.

Die im Folgenden veröffentlichte Rede, die Ali Schariati 1971 über das Leben Fatimas (a.), der Tochter des Propheten (s.), gehalten hat, markiert einen Wendepunkt in der Frauenbewegung  Irans  innerhalb  der Islamischen Revolution. Diese, nicht zuletzt wegen ihrer späteren Auswirkungen bekannt gewordene,  Rede stellt eine leidenschaftliche Anklage der Gesellschaftsverhältnisse,  die zur Unterdrückung der iranischen Frau, sowie zu ihrem  Identitätsverlust  geführt  haben, dar.

Schariati  zeichnet  ein  düsteres  Bild der iranischen Frau, die entweder einer verfälschten und  starren Tradition verhaftet geblieben oder  einem von außen aufgezwungenen  Modernismus  verfallen ist.  Ohne  Geschichtsbewusstsein  und  jeder  eigenen Initiative beraubt, wird sie daran gehindert, ihre Persönlichkeit  auf  der  Grundlage  der  eigenen  Kultur  zu  entfalten. Schariati begnügt sich nicht mit der Beschreibung der Zustände,  die  sich  auf  die  Selbstverwirklichung  der  iranischen  Frau hemmend  ausgewirkt  haben,  sondern  wiederholt  vielmehr  die Frage  vieler  Frauen  dieser  in  Bewegung  geratenen  Gesellschaft: „Wie  soll  ich  sein?“  und  versucht,  darauf  eine  Antwort zu finden, stellvertretend für die Frauen anderer Länder, die in ähnlicher Situation sind.

Auf der Suche nach dem Idealtyp der islamischen Frau entrollt er ein anschauliches Bild vom Leben und Wirken Fatimas (a.), das die Prophetentochter aus einem Blickwinkel  zeigt,  den  manche  Geschichtsschreiber  wegen sensibler Schlussfolgerungen lieber unerwähnt ließen.  Fatima  (a.)  war  die  erste  islamische  Frau,  die die unrechtmäßige Führung des Kalifen verurteilte, sich gegen ihn auflehnte und ihm bis zu ihrem Ableben jede Anerkennung verweigerte.

Autor: Dr. Ali Schariati
Format: DIN A5, Paperback
Seiten: 192
Ort, Jahr:  Bremen, 2009
ISBN 978-3-939416-35-7

https://www.eslamica.de/buecher-nach-themen/ahl-ul-bayt-a./38/fatima-ist-fatima

 

Check Also

Wolf D. Ahmed Aries – Nachruf auf einen der Veteranen der Muslime in Deutschland

Ahmed Aries wurde 1938 in Hannover geboren. Er studierte Psychologie im Vorstudium und arbeitete danach in einem Forschungsprojekt der Pädagogischen Hochschule in Hannover. 1972 wurde er Leiter der VHS in Velbert und später der VHS in Gütersloh.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert