Mittwoch , 7 Dezember 2022
defa
Home » Sehenswürdigkeit » Barzok, ein Ziel für Naturliebhaber

Barzok, ein Ziel für Naturliebhaber

Barzok, eine kleine Stadt in der Nähe des antiken Kaschan, ist berühmt für ihre riesigen Gärten und Blumenfelder. Die Stadt ist ein Top-Reiseziel für Naturliebhaber und ländliche Touristen.

Sein mildes Sommerklima wird von kalten, trockenen Wintern begleitet. Diese Art von Klima ist optimal für die Produkte, die zum Wohlstand der Stadt beigetragen haben, wie Walnüsse, Mandeln und ihr Hauptprodukt, Beeren.

Die Stadt ist auch der größte Blumenlieferant für Kaschan und Umgebung. Die Einheimischen beschäftigen sich überwiegend mit Landbau um ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Eines der wichtigsten Feste und Touristenattraktionen der Stadt ist das Rosenwasserdestillationsfest, das allgemein als „Golab-giri“ bekannt ist und jährlich im Frühjahr stattfindet.

Golab oder Rosenwasser wird aus einer bestimmten Rosenart gewonnen, die im Iran als Mohammadi-Rosen bekannt ist. Das Ernten der Blumen scheint der wichtigste Teil des Prozesses zu sein. Sie sollten von der Morgendämmerung bis zum Morgen sehr sorgfältig gepflückt werden. Die Blütenblätter werden in massive Kupfertöpfe gegeben und gekocht, und dann wird das extrahierte Wasser in speziellen Flaschen aufbewahrt. Je länger der Destillationsprozess dauert, desto besser wird die Qualität des Rosenwassers.

Golab wird landesweit in verschiedenen traditionellen Gerichten zum Würzen verwendet oder auch als Parfüm konsumiert.

Die Destillation von Blumen und Kräutern hat im Iran eine lange Geschichte. Viele glauben, dass traditionell destilliertes Rosenwasser von höherer Qualität ist als das in Fabriken hergestellte, wahrscheinlich aufgrund kürzerer Zeitintervalle zwischen Ernte und Destillation.

Die natürliche Schönheit der Stadt ist zu jeder Jahreszeit spektakulär, besonders im Herbst, wenn Bäume mit gelben und roten Blättern die Gärten schmücken.

In dieser Stadt gibt es eine Vielzahl historischer und natürlicher Sehenswürdigkeiten, darunter einen heiligen Schrein, eine Zisterne, eine historische Höhle, eine Wassermühle, ein öffentliches Badehaus, ein Museum und vieles mehr.

Die Bewohner von Barzok sprachen früher eine Sprache namens Raji, die heute nur noch von älteren Menschen gesprochen wird.

Kelim, Tuchweberei, traditionelle Stickerei, Spinnerei und Teppichweberei gehören zu den heute wenig populären Handwerken der Stadt.

Check Also

Buchbesprechung: Konsultation der Gelehrten von Bagdad

Wir laden ein, zu einer Buchbesprechung über ein historisches Werk welches die Konsultation zwischen sunnitischen …

Der schiitische Islam in Bildern: Rituale und Heilige

Bildliche Darstellung von islamischen Heiligen, wie ist das möglich angesichts des „Bilderverbots“ im Islam! Ist …

„Die Tochter des Iran“ als bester Spielfilm beim Roshd Intl. Filmfest ausgezeichnet

Das iranische Liebesdrama „The Daughter of Iran“ (die Tochter des Iran) wurde beim 52. Roshd …

Mehdi Mohebbipour ist Umweltfotograf des Jahres 2022

Mehdi Mohebbipour aus dem Iran wurde zum Umweltfotografen des Jahres 2022 gekürt. Die Chartered Institution …

Internationales Geschichtenerzähler-Festival in Iran

Das 24. Internationale Geschichtenerzähler-Festival (International Storytelling Festival) wird vom 8. – 12. Januar 2023 in …

Über 570 ausländische Filme wurden für das Fadschr-Film-Festival eingereicht

Die Organisatoren des Fadschr International Film Festival gaben am Samstag bekannt, dass sie 578 Einreichungen …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.