Mittwoch , 7 Dezember 2022
defa
Home » Sehenswürdigkeit » Der Klosterkomplex und das Grab von Scheich Safiuddin Ardabili
Grabheiligtum des Safi ad-Din - Foto: karnaval.ir

Der Klosterkomplex und das Grab von Scheich Safiuddin Ardabili

Das Grabheiligtum des Safi ad-Din (persisch آرامگاه شیخ صفی‌الدین اردبیلی) ist ein architektonischer Komplex in der iranischen Stadt Ardabil in der gleichnamigen Provinz, der aus einem ehemaligen Sufi-Zentrum (Chāneghāh) und dem Grab von Scheich Safi ad-Din, dem Namensgeber der Dynastie der Safawiden, besteht.

Safi ad-Din gründete hier das erste Sufi-„Ordenskloster“ der Region Aserbaidschan, es diente ihm und seinen Nachfolgern auch als Wohnsitz. Nach seinem Tod wurde ein Grabturm für ihn erbaut, auch seine Familienangehörigen fanden in einem eigens dafür errichteten Anbau ihre ewige Ruhe. Mit der Thronbesteigung seines Urenkels Ismail nahm der Gebäudekomplex die Funktion eines Grabheiligtums ein, Ismail selbst ließ sich ebenfalls hier bestatten. Die Angehörigen der Safawiden-Dynastie pilgerten fortan zur Grablege ihrer Vorfahren, weitere Anbauten und Verschönerungen wurden vorgenommen.

Zentrum des Areals ist ein großer rechteckiger Innenhof, in den man durch einen Vorgarten und einen Vorhof gelangt. Nordöstlich schließt sich eine oktogonale Gebetshalle (Masdschid-e Dschannat Sara/„Paradiesmoschee“) an, südöstlich eine Andachtshalle (Ghandil Chane/„Laternenhaus“) an, von welcher der südlich liegende Grabturm des Scheich Safi begehbar ist. Vom Laternenhaus kann man außerdem das Mausoleum Schah Ismails betreten. Des Weiteren beherbergt das Areal, südöstlich an das Laternenhaus angeschlossen, einen großen Festsaal im „Porzellanhaus“ (Tschini Chane) sowie einen kleinen Wohntrakt.

2010 wurde der Gebäudekomplex von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Auf der nationalen Denkmalsliste des Iran ist die Stätte mit der Nummer 64 registriert.

https://de.wikipedia.org/wiki/Grabheiligtum_des_Safi_ad-Din

 

Check Also

Buchbesprechung: Konsultation der Gelehrten von Bagdad

Wir laden ein, zu einer Buchbesprechung über ein historisches Werk welches die Konsultation zwischen sunnitischen …

Der schiitische Islam in Bildern: Rituale und Heilige

Bildliche Darstellung von islamischen Heiligen, wie ist das möglich angesichts des „Bilderverbots“ im Islam! Ist …

„Die Tochter des Iran“ als bester Spielfilm beim Roshd Intl. Filmfest ausgezeichnet

Das iranische Liebesdrama „The Daughter of Iran“ (die Tochter des Iran) wurde beim 52. Roshd …

Mehdi Mohebbipour ist Umweltfotograf des Jahres 2022

Mehdi Mohebbipour aus dem Iran wurde zum Umweltfotografen des Jahres 2022 gekürt. Die Chartered Institution …

Internationales Geschichtenerzähler-Festival in Iran

Das 24. Internationale Geschichtenerzähler-Festival (International Storytelling Festival) wird vom 8. – 12. Januar 2023 in …

Über 570 ausländische Filme wurden für das Fadschr-Film-Festival eingereicht

Die Organisatoren des Fadschr International Film Festival gaben am Samstag bekannt, dass sie 578 Einreichungen …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.